Zum Hauptinhalt
Lernen nebenbei – So integrieren Sie Mathe, Englisch & Co. in den Alltag Lesezeit: 2 Minuten

Wir alle haben ein bestimmtes Bild vor Augen, wenn wir uns eine typische Lernsituation vorstellen: Das Kind sitzt konzentriert am aufgeräumten Schreibtisch, Bücher und Hefte sind aufgeschlagen, Kugelschreiber und Marker griffbereit, das Handy liegt in sicherer Entfernung und das Radio sowie der Fernseher sind ausgeschaltet. Ein Bild, welches in vielen Fällen nicht der Realität entspricht – und auch nicht entsprechen muss! 

Oftmals fehlt es den Kindern an Motivation sowie an Konzentration, um sich für längere Zeit an den Schreibtisch zu setzen und zu pauken. Demotivation und -konzentration sollten keineswegs ignoriert werden. Unsere Artikel Lernfrust ade! So steigern Sie die Lernmotivation Ihres Kindes und 5 Tipps, um die Konzentration Ihres Kindes zu fördern beschäftigen sich mit möglichen Gründen und liefern wertvolle Anregungen, um Ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen. 

Ein Ansatz bildet das alltagsintegrierte Lernen – ganz nach dem Motto: Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Keine Sorge, die Effektivität des Lernens geht dabei nicht verloren und es macht allen Beteiligten viel mehr Spaß

Wir zeigen Ihnen, wie es geht – mit 4 Tipps zum Lernen im Alltag, sowohl für die naturwissenschaftlichen
Fächer als auch für die Sprach-Fächer: 

  1. Rechnen lernen nebenbei
    Das gemeinsame Einkaufen im Supermarkt oder das gemeinsame Kochen und Backen sind tolle Gelegenheiten für Kopfrechenaufgaben sowie für Aufgaben zu den Maßeinheiten und zur Prozentrechnung. Um eine ungezwungene Lernsituation zu schaffen, leiten Sie diese kleinen Rechenaufgaben geschickt ein, z. B. anhand folgender Fragen: “Wie viel Geld sparen wir mit diesem Angebot” oder “Könntest du mir weiterhelfen und die Literangabe in Milliliter umrechnen?”.
     
  2. Biologieunterricht nebenbei
    Anstatt die verschiedenen Pflanzen- und Baumarten mit Hilfe des Biologiebuches auswendig zu lernen, machen Sie mit Ihrem Kind einen Spaziergang im Wald oder besuchen Sie gemeinsam ein Naturkundemuseum. Durch die direkten Erfahrungswerte prägt sich das Wissen besser ein.
     
  3. Vokabeln, Regeln & Formeln lernen nebenbei
    Ihr Sohn oder Ihre Tochter hat keine Lust mehr auf Karteikästchen für das Lernen von Vokabeln, mathematischen Formeln oder chemischen Verbindungen? Dann beschreiben Sie Post-Its und kleben Sie diese überall dort hin, wo sie im Verlauf des Tages immer wieder gesehen und die Inhalte so automatisch gelernt werden –beispielsweise an den Spiegel, an den Kühlschrank oder auf die Rückseite des Handys.
     
  4. Sprachen lernen nebenbei
    Der Wortschatz in Englisch, Spanisch & Co. kann weiter aufgestockt sowie das Hörverständnis verbessert werden, indem Ihre Kinder ihre Lieblingsfilme und –serien auf der jeweiligen Fremdsprache, wenn nötig mit den entsprechenden Untertiteln, schauen. Über Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon geht dies ganz einfach! 

Es gibt viele kreative Möglichkeiten, Lerneinheiten in den Alltag zu integrieren. Überlegen Sie am besten gemeinsam, welche umsetzbar und sinnvoll sind. 

AKTUELLES ANGEBOT

10 Nachhilfestunden gratis*

2 Jungs, Mädchen und Lehrerin lernen.

10

Stunden

gratis*

2 Jungs, Mädchen und Lehrerin lernen.

Testen Sie die Nachhilfe Nr. 1* 

  • 92 % Notenverbesserung  

  • Flexible und individuelle Nachhilfe 

  • Kostenloser Lern- und Fach-Check & Online-Hausaufgabenhilfe per App 

  • Ausgezeichnete Nachhilfe mit der höchsten Weiterempfehlung* 

Jetzt 10 gratis Nachhilfestunden* sichern!

Nach oben