Zum Hauptinhalt
WelcheNachhilfeist die beste?

Nachhilfe Vermittlung vs. Anbieter

Welche Nachhilfe ist
am besten für mein Kind?

Alles, was Sie wissen müssen!

  • Welche Arten von Nachhilfe gibt es und wo liegen die Unterschiede?
  • Finden Sie direkt eine geeignete Nachhilfe
  • Kostenlose & kompetente Beratung

Sie haben Fragen?

Jetzt beraten lassen!

Was ist besser?

Nachhilfe-Vermittlung vs. Nachhilfe-Anbieter

Die Schülerhilfe bietet Nachhilfe für Schüler:innen in allen Klassen und zahlreichen gängigen Schulfächern. Dank 50 Jahren Erfahrung im Bildungsbereich und unserem 360-Grad-Lernkonzept erreichen 92 % unserer Lernenden innerhalb von 6 bis 12 Monaten eine Notenverbesserung. Dazu arbeiten wir ausschließlich mit zertifizierten Nachhilfelehrer:innen zusammen. Natürlich kann Ihr Kind unseren Nachhilfeunterricht testen, bevor Sie eine Entscheidung treffen – buchen Sie dazu einfach eine kostenfreie Probestunde im Standort oder der Online-Nachhilfe.

Vielleicht interessieren Sie sich aber auch für eine Nachhilfe-Vermittlung. Auch dieses Konzept kann Vorteile haben. Damit Sie für Ihr Kind die beste Entscheidung treffen können, stellen wir Ihnen auf dieser Seite die Vor- und Nachteile von Nachhilfevermittlungen und spezialisierten Nachhilfeanbietern wie der Schülerhilfe vor.

Geprüfte Qualität: So wird die Schülerhilfe bewertet

Der Bereich Nachhilfe ist in Deutschland nicht gesetzlich reguliert. Das bedeutet, dass grundsätzlich jede Person Nachhilfestunden anbieten kann. Umso wichtiger für die Auswahl sind daher unabhängig vergebene Zertifikate und Testergebnisse. Die Schülerhilfe wurde mehrfach für ihren Nachhilfeunterricht ausgezeichnet, zum Beispiel

  • von DEUTSCHLAND TEST für „Höchste Weiterempfehlung“,
  • vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) (1. Platz),
  • von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien für die Online-Nachhilfe (1. Platz im Bereich Kundenzufriedenheit) und
  • vom Deutschen Institut für Service-Qualität in Zusammenarbeit mit dem Nachrichtensender ntv (1. Platz für Service und Leistung).
  • Außerdem ist die Schülerhilfe vom TÜV Nord im Bereich Qualitätsmanagement ISO-zertifiziert.

Was unterscheidet Nachhilfe-Anbieter von Vermittlern?

Ob Sie sich für eine Vermittlungsplattform oder einen spezialisierten Nachhilfe-Anbieter entscheiden, es geht darum, die beste Nachhilfe für Ihr Kind zu finden.

Zu diesem Zweck können Sie in der Regel in beiden Fällen mithilfe von Filterfunktionen verschiedene Kriterien auswählen: die Schulfächer, in denen Ihr Kind Hilfe benötigt, die Jahrgangsstufe und Ihren Wohnort. Heutzutage ist Nachhilfeunterricht oft auch als Online-Nachhilfe konzipiert.

Trotz aller Gemeinsamkeiten unterscheiden sich die Angebote jedoch stark. Zum Vergleich stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Unterschiede vor.

Was Sie wissen müssen

So funktioniert die Nachhilfe-Vermittlung

Wie der Name schon sagt, vermittelt eine solche Plattform Nachhilfelehrer:innen. Sie leisten hauptsächlich Einzelnachhilfe, entweder bei den Schüler:innen vor Ort oder in ihrem eigenen Zuhause. Oft kann der Unterricht auch online stattfinden.

Die Plattform erhebt für die erfolgreiche Vermittlung eine Vermittlungsgebühr oder einen monatlichen Mitgliedsbeitrag. Hinzu kommen die Kosten für die Nachhilfe selbst. Hier gibt es Unterschiede, je nach Vermittler: Bisweilen kümmert sich die Plattform um die Abrechnung der Nachhilfestunden, in anderen Fällen werden die Kosten individuell zwischen Lehrkraft und Eltern vereinbart.

Ein weiterer großer Unterschied: Natürlich arbeiten alle Nachhilfelehrer:innen individuell und kümmern sich somit um die gezielte Förderung der einzelnen Schüler:innen. Wenn Sie eine Lehrkraft über eine Vermittlungsplattform beauftragen, entscheidet häufig diese Lehrkraft allein über den Lehrplan beziehungsweise die Unterrichtsinhalte. In selteneren Fällen stellt der Vermittler selbst ein Unterrichtskonzept zur Verfügung.

Im Vergleich dazu: spezialisierte Nachhilfe-Anbieter

Nachhilfeinstitute vermitteln nicht den Kontakt zu Nachhilfelehrer:innen, sondern arbeiten mit einem mehr oder weniger festen Pool an Lehrkräften zusammen. Bei der Schülerhilfe nehmen zum Beispiel alle Lehrer:innen an einem hochwertigen Programm zur Qualifizierung teil und führen eine Hospitation bei erfahrenen Lehrkräften durch.

Der Unterricht findet bei Nachhilfe-Anbietern üblicherweise auch nicht im privaten Raum, sondern in festen Räumlichkeiten der Institute statt. Auch hier gibt es natürlich das Angebot der Online-Nachhilfe. Oft haben Sie auch die Möglichkeit zum Einzelunterricht, aber hauptsächlich ist Gruppenunterricht üblich und wird von den Instituten empfohlen.

Eine Vermittlungsgebühr für die Nachhilfe entfällt bei den Anbietern. Die Preise für den Nachhilfeunterricht sind meist einheitlich geregelt und oft besonders günstig. Die Abrechnung erfolgt über den Anbieter selbst. Auch die Verträge werden mit dem Anbieter, nicht mit den Lehrer:innen abgeschlossen. Die Leistung wird hier also im Vorfeld genau definiert.

Ob ein festes Konzept für den Nachhilfeunterricht verfolgt wird, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Bei der Schülerhilfe zum Beispiel wird die Nachhilfe mit zahlreichen Lernwerkzeugen kombiniert. Bei anderen Anbietern vermitteln Lehrkräfte den Unterrichtsstoff nach eigenem Ermessen – meistens individuell auf die Schüler:innen abgestimmt. Manche Anbieter geben ebenfalls ein fundiertes Lernkonzept vor. Natürlich steht die Förderung der Kinder immer im Vordergrund.

Die Vorteile und Nachteile im Überblick

Letztendlich entscheiden immer die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes darüber, welche Art der Nachhilfe am besten geeignet ist. Die folgende Tabelle bietet einen Überblick, mit dessen Hilfe Sie eine informierte Entscheidung treffen können:

Nachhilfe-Vermittlung:

Es fällt eine Vermittlungsgebühr oder ein Mitgliedsbeitrag an.

Nachhilfe-Anbieter:

Gebühren werden in der Regel nicht erhoben.

Nachhilfe-Vermittlung:

Einzelunterricht bietet hohe Flexibilität.

Nachhilfe-Anbieter:

Zeiten variieren: feste Kurszeiten oder individuell vereinbarte Termine.

Nachhilfe-Vermittlung:

Kosten pro Stunde können einheitlich sein oder werden mit der Lehrkraft individuell vereinbart – dann niedrige oder hohe Kosten möglich.

Nachhilfe-Anbieter:

Üblich sind feste Preise, die transparent und meist vergleichsweise niedrig sind.

Nachhilfe-Vermittlung:

Unterricht findet bei Schüler:innen oder Lehrer:innen zu Hause oder online statt.

Nachhilfe-Anbieter:

Es gibt feste Lernstandorte oder die Nachhilfe ist online möglich.

Nachhilfe-Vermittlung:

Eine reine Vermittlung stellt keine zusätzlichen Leistungen. Manche Vermittlungen haben Online-Lernbereiche.

Nachhilfe-Anbieter:

Online-Lernbereiche und bisweilen auch eine Hausaufgabenbetreuung sind üblich.

Nachhilfe-Vermittlung:

Meist wird Einzelunterricht erteilt.

Nachhilfe-Anbieter:

Je nach Anbieter sind Einzel- und/oder Gruppenunterricht möglich.

Nachhilfe-Vermittlung:

Meist legen die Lehrkräfte das Lernkonzept fest.

Nachhilfe-Anbieter:

Manche Anbieter geben ein einheitliches und geprüftes Lernkonzept vor, andere nicht.

Weitere wichtige Kriterien für die Auswahl der passenden Nachhilfe

Um die beste Nachhilfe für Ihr Kind zu finden, sollten Sie nicht nur die Unterscheidung zwischen Nachhilfe-Vermittlungen und spezialisierten Anbietern bedenken, sondern besonderes Augenmerk auf einige bestimmte Kriterien lenken:

Achten Sie darauf, sich nicht über viele Monate fest zu binden. Der Nachhilfebedarf Ihres Kindes verändert sich, und das Angebot sollte sich entsprechend anpassen lassen.

Selbst wenn eine Vermittlungsgebühr anfällt, sollte zumindest die erste Suche nach passenden Lehrkräften kostenlos sein. Viele spezialisierte Nachhilfe-Anbieter bieten auch eine kostenlose Beratung an.

Grundsätzlich darf in Deutschland jede Person Nachhilfe geben. Legen Sie daher besonderen Wert darauf, dass der jeweilige Anbieter geprüfte Lehrkräfte vermittelt beziehungsweise zur Verfügung stellt.

Ist der direkte Kontakt zur Lehrkraft möglich?

Entscheiden Sie sich für einen Anbieter, bei dem Gespräche mit den Lehrkräften nicht nur möglich, sondern auch gern gesehen sind.

Beim Nachhilfeunterricht ist es sehr wichtig, dass die Chemie stimmt. Wählen Sie daher nur einen Anbieter, bei dem Ihr Kind kostenfrei eine Probestunde nehmen darf.

Bevor Sie Nachhilfe in Anspruch nehmen, sollten Sie genau wissen, wie hoch die Preise sind. Seriöse Anbieter machen daraus kein Geheimnis.

Als Eltern sollten Sie im Bilde über den Lernfortschritt Ihres Kindes sein. Fragen Sie nach, wie die Fortschritte gemessen und festgehalten werden.

Das Bietet Ihnen die Schülerhilfe

Preise

Einheitliche günstige Preise

Sie wissen im Voraus genau, wie viel eine einzelne Nachhilfestunde kostet und welche Gesamtkosten Sie erwarten.

Gute Bewertungen

Die Schülerhilfe ist für ihren Nachhilfeunterricht mehrfach ausgezeichnet worden und erhält kontinuierlich gute Bewertungen.

Zertifizierte Lehrkräfte

Bei der Schülerhilfe arbeiten wir ausschließlich mit geprüften, zertifizierten Lehrkräften zusammen.

Kostenloser Beratungstermin

Geld-zurück-Garantie

Sollten Sie aus irgendeinem Grund unzufrieden sein, können Sie von unserer Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen.
 

Spezielle Kursangebote

Die Schülerhilfe bereitet auf das Abitur vor und behebt Corona-bedingte Lernlücken. Dafür ist sie ausgewiesen.

Deutschlandweit verfügbar

Die Schülerhilfe ist an rund 1.100 Standorten in ganz Deutschland vertreten. Zusätzlich können Sie auch Online-Nachhilfe in Anspruch nehmen.

So sieht Erfolg aus

Unsere glücklichen Schüler:innen

Die Schülerhilfe betreut jährlich rund 125.000 Schüler:innen in der Nachhilfe. Wir helfen ihnen dabei, selbständig zu lernen und mit Spaß ihre Wissenslücken zu schließen, um bessere Noten zu erreichen. Hier sehen Sie einige unserer Erfolgsgeschichten:

Bewertungen unserer Kundinnen und Kunden

Erfahrung ist uns wichtig

Unsere Nachhilfelehrer:innen

Preise für Nachhilfeunterricht bei der Schülerhilfe

Wir bieten Ihnen günstige Preise schon ab 8,76 € pro Unterrichtsstunde:

Preise variieren nach individuellem Bedarf, der Häufigkeit und Dauer der Teilnahme und dem Standort.

Verträge mit und ohne Mindestlaufzeit. Anpassungen von Teilnahmehäufigkeit, Laufzeit und Unterrichtsform sind jederzeit möglich.

Individuelle Beratungsgespräche, Probestunden*, der Zugang zum Online-LernCenter, sowie das Buch zum Fach sind gratis.

  • ab 8,76 € pro Unterrichtsstunde: Den exakten Preis pro Unterrichtseinheit ermitteln wir entsprechend dem Bedarf Ihres Kindes, der Häufigkeit und der Dauer der Nachhilfe. Sie haben jederzeit den vollen Überblick über die Kosten.
  • flexible Verträge: Wir bieten Ihnen Verträge mit und ohne Mindestlaufzeit an. Abgeschlossene Verträge können Sie jederzeit an den individuellen Lernbedarf anpassen, indem Sie beispielsweise das Unterrichtsfach wechseln oder die Häufigkeit verändern.

kostenlose Zusatzleistungen: Als Schüler:in bei der Schülerhilfe hat Ihr Kind kostenlosen Zugang zu unserem Online-LernCenter und unserer Hausaufgaben-App. Kostenlose Beratungen und Probestunden sind selbstverständlich.

Wahl der Nachhilfe

FAQ: Häufig gestellte Fragen für Eltern

Spezialisierte Nachhilfe-Anbieter arbeiten meist mit einem festen Pool an Lehrkräften zusammen, die in manchen Fällen auch einheitlich geschult werden und nach einem vorgegebenen Konzept arbeiten. Der Unterricht findet im Institut oder auch online statt. Nachhilfe-Vermittler bringen Sie hingegen in Kontakt mit Lehrkräften, die – bisweilen auf eigene Rechnung – entweder bei den Kindern zu Hause oder in ihrem eigenen Zuhause arbeiten.

Die Schülerhilfe bietet Ihnen zahlreiche Vorteile: Zum einen werden natürlich alle Schüler:innen individuell betreut und gefördert. Dennoch liegt ein professionelles Lernkonzept vor, das von geprüften und qualifizierten Lehrkräften umgesetzt wird. Dank der transparenten Preise haben Sie stets volle Kostensicherheit – und das bei flexiblen Verträgen, die Sie jederzeit an den Bedarf Ihres Kindes anpassen können.

Um die Qualität unseres Nachhilfeunterrichts zu garantieren, arbeiten wir ausschließlich mit geprüften Lehrkräften zusammen. Viele von ihnen sind ausgebildete Lehrer:innen oder studieren auf Lehramt. Unsere Lehrkräfte durchlaufen ein spezielles Ausbildungsprogramm, das auch Hospitationen bei erfahrenen Lehrkräften umfasst.

Jetzt Wunschtermin zum kostenlosen Beratungsgespräch vereinbaren und 2 gratis Probestunden* sichern!

Wählen Sie ein Schülerhilfe Institut in Ihrer Nähe:

* Alle aktuellen Angebote im Überblick:
Gutschein: 2 Nachhilfestunden = 1 Doppelstunde à 90 Minuten Einzelunterricht in der kleinen Gruppe. Gültig nur für Neukunden. Nur 1 Gutschein pro Schüler. Nicht gültig in Verbindung mit anderen Angeboten, Aktionen oder Rabatten. Gilt nicht bei durch öffentliche/staatliche Einrichtungen geförderten Maßnahmen.
Preisangebot: Gilt nur im Falle einer Anmeldung für 4 Unterrichtsstunden (2 Doppelstunden) pro Woche bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Der Preis kann abhängig vom jeweiligen Standort variieren. Zudem kann eine einmalige Anmeldegebühr von bis zu 65 Euro (UVP) anfallen, abhängig vom jeweiligen Standort. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer örtlichen Schülerhilfe.
Deutschlands Profi-Nachhilfe Nr. 1 /  Testsieger: Testsieger der Studie „Von Kunden empfohlen“, DEUTSCHLAND TEST/ServiceValue 2023, in der Branche „Nachhilfeanbieter" und Platz 1 / Testsieger der ntv-Studie 2023 „Service und die Leistung von Nachhilfeinstituten“ vom Deutsche Institut für Service-Qualität.
Zertifizierungen/Auszeichnungen: Weitere Informationen zur Kundenzufriedenheit sowie zu unseren Zertifizierungen und Auszeichnungen finden Sie hier.
Wissenschaftliche Studie: Weitere Informationen finden Sie hier.
10 Stunden für 39 € oder gratis: Gültig nur für Neukunden und einmalig bei Anmeldung für die Sommerferien 2024. Nur an teilnehmenden Standorten. Nicht gültig in Verbindung mit anderen Aktionen, Angeboten, Coupons oder Rabatten. Nicht zur Prüfungsvorbereitung geeignet. 1 Ferienkurs = 5 Doppelstunden (10 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) für 39 Euro. Bei gleichzeitiger Buchung eines Laufzeitvertrages ab einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten erfolgt eine Gegenverrechnung mit dem ersten monatlichen Schulgeld. Gilt nicht bei durch öffentliche/staatliche Einrichtungen geförderten Maßnahmen.

Nach oben