mehrdeutige q-Wörter: qui, quo, qua, quod, quam – online lernen

Du möchtest erfolgreich Latein lernen, aber bitte mit Spaß? Egal, welches Thema, welche Klasse oder Schulform: Wir haben die besten Erklärungen zu allen Lateinthemen!

Wortschatz — mehrdeutige q-Wörter: qui, quo, qua, quod, quam

Hier findest du viele Informationen rund um mehrdeutige Wörter, die mit "q" beginnen: qui, quo, qua, quod, quam..

Wiki zum Thema Wortschatz — mehrdeutige q-Wörter: qui, quo, qua, quod, quam

mehrdeutige q-Wörter

qui, quo, quam, qua, quod, quin

Im Lateinischen gibt es einige notorisch mehrdeutige Funktionswörter (besonders Partikeln und Pronomen), deren kontextuelle Bedeutung und Funktion du sicher erkennen musst, um einen Text angemessen zu übersetzen, z.B. ut und cum.

Hier wollen wir dir deswegen eine Übersicht über die sechs häufigen «q-Wörter» qui, quo, quam, qua, quod und quin anbieten.

 

qui

a) qui als Interrogativpronomen [Nom.Sg.m./Nom.Pl.m.]

adjektivisch = «welcher / was für ein? welche

®    qui clamor? = welcher Lärm? ; qui terrores? = welche Schrecken?

®    Achtung: Zielt die Frage auf den Namen oder Stand einer Person, steht quis, nicht qui:   Quis amicus … ?  - Marcus Claudius. (Name)

  Qui amicus … ? - Amicus bonus atque verus. (Eigenschaft)

 

b) qui als Relativpronomen [Nom.Sg.m./Nom.Pl.m.]

mit Antezedens (= Bezugswort) = «welcher / welche; der / die»

®    is vir, qui …= der Mann, welcher/der ; ii viri, qui … = die Männer, welche/die

ohne Antezedens = «wer / welche, die» (oft mit konsekutivem Nebensinn, dann Konjunktiv im Relativsatz); «derjenige, der / diejenigen, die»

®    Dimidium facti qui coepit habet. (Horaz) = Die Hälfte erledigt hat, wer sich ans Werk macht (= anfängt).

Qui adsunt, videbunt. = Diejenigen, die da sind, werden (es) sehen.

Sunt, qui negent. = Es gibt welche, die nein sagen. 

als Abl.Sg.(m./f.) = quicum= «mit dem/mit der» (häufiger in konsekutiven Relativsätzen, wenn an eine Person beliebigen Geschlechts gedacht ist)

®    Non habeo quicum loquar. = Ich habe niemanden, mit dem ich reden kann.

c) qui als Indefinitpronomen [Nom.Sg.m./Nom.Pl.m.]

adjektivisch = «(irgend)ein / irgendwelche» (üblich nur nach bestimmten Subjunktionen: si, ne, nisi, num, quo, quanto, cum – sonst meist aliqui)

®    si qui deus est= falls (irgend)ein Gott existiert

®    Unterscheidene qui viri … = damit nicht irgendwelche Männer

  ne ulli viri … = damit (überhaupt) keine Männer   

d) qui als Interrogativadverb

qui? = «wie?» (in der Bedeutung von quomodo; vor allem in Fragen wie: «Wie kommt es? Wie kann es sein? Wie passt das zusammen?»)

®    Qui fit, ut (+Konj.) … ? = Wie kommt es, dass … ?

Qui convenit ? = Wie passt das zusammen ?

In indirekten Fragen ist qui selten und nur nach quaerere üblich.

 

quo

a) quo als Interrogativpronomen

adjektivisch [Abl.Sg.m./n.] = «(durch) welche(n/s)? (durch) was für ein(en)?»

®    quo clamore? = durch welchen Lärm? ; quo nomine? = mit welchem Namen?

substantivisch [Abl.Sg.m.] = «von wem? mit wem?...» (meist mit Präposition, cum wird in der Regel angehängt)

®    A quo laudaris ? = Von wem wirst du gelobt ? ; quocum? = mit wem?

b) quo als Interrogativadverb

«wohin?» ; «wozu (bes. mit Akk.)?»

®    Quo properas ? = Wohin eilst du ?

Quo tantum clamorem ? = Wozu so viel Geschrei ?

b) quo als Relativpronomen

mit Antezedens [Abl.Sg.m./n.] = «(durch) welche(n/s);(durch) den/das » (ist das Bezugswort eine Person, steht in der Regel eine Präposition)

®    vir, de quo narro = der Mann, über den/von dem ich erzähle

donum, quo gaudeo = das Geschenk, über das/worüber ich mich freue

adverbial [Abl.Sg.n.]

«wodurch,weshalb,woher», als rel. Anschluss: «dadurch,deshalb,daher»

®    Quo gaudet, manifestum est. = Worüber/weswegen er sich freut, ist klar.

Quo fit, ut (+Konj.) ... = Daher kommt es, dass ….

«wohin», als rel. Anschluss: «dorthin»

®    ea loca quo pervenit = die Gegend, wohin er gelangt

Quo se abditi sunt. = Und dort haben sie sich versteckt.

c) quo + Komparativ [ablativus mensurae]

mit Komparativ = «je» - meist mit korrelativem eo (auch: hoc) = «desto, umso»; als relat. Anschluss: «umso viel, desto»; interrogativ = «(um) wie viel»:

®    quo maius, eo melius = je größer, desto besser

Quo maiori mihi gaudio est. = Es ist mir eine umso (viel) größere Freude.

 

d) quo als Indefinitpronomen

adjektivisch [Abl. Sg.m./n.] = «durch (irgend)ein(en)» (üblich nach bestimmten Subjunktionen: si, ne, nisi, num, quo, quanto, cum … – sonst meist aliquo)

®    si quo obstaculo arcetur … = falls er durch irgendein Hindernis abgehalten wird

adverbial = «irgendwohin»

®    num quo abeat/abiret = ob er/sie irgendwohin gehe

e) quo als Subjunktion

quo = ut eo

quo + Komparativ: oft = ut eo = «damit/(so)dass desto; damit dadurch»

®    Hunc tibi equum praesto, quo celerius veharis. = Dieses Pferd leihe ich dir, damit du desto schneller reiten kannst.

non quo = non quod [+ Konjunktiv]

non quo + Konjunktiv = «nicht weil etwa, nicht alsob» 

®    non quo(d) tibi non vacem = «nicht weil ich etwa keine Zeit für dich hätte»

quam

a) quam als Interrogativ-, Relativ- oder Indefinitpronomen [Akk.Sg.f.]

Es gilt sinngemäß das Gleiche wie für qui oder quo als adjektivisches Interrogativpronomen bzw. Relativpronomen / Indefinitpronomen. Allerdings wird quam weder als Interrogativum noch als Relativum adverbial verwendet. Beispiele:

®    Quam virtutem laudas ? = Welche Tugend lobst du ?

virtus quam laudas = die Tugend, die du lobst

Quam si laudas … = Wenn du diese lobst …

si quam (virtutem) laudas …= Wenn du irgendeine (Tugend) lobst …

b) quam als Komparativpartikel und als Korrelativum

quam findet sich als Komparativpartikel (= Vergleichspartikel) mit allen drei Steigerungsstufen der Adjektive und Adverbien:

quam + Adjektiv/Adverb im Positiv

Steht quam vor einem Adjektiv oder Adverb im Positiv (= Grundstufe), bedeutet es «wie (sehr)». Du findest es z.B. in Fragen und Ausrufen oder mit seinem Korrelativum tam = «so», dann steht es hinter dem Komparativ :

®    Quam dulcis est vox tua! = Wie angenehm/süß deine Stimme ist!

Quam dulciter cantas! = Wie angenehm du singst!

Nemo nescit, quam dulcis vox tua sit. = Jeder weiß, wie süß deine Stimme ist.

Tigris tam ferox est quam leo. = Ein Tiger ist so wild wie ein Löwe.

quam + Komparativ

Nach einem Komparativ entspricht quam dem deutschen «als». Es kann auch bei Verben stehen, die eine komparative Bedeutung haben:

®    Mihi plus pecuniae quam tibi non est. = Ich habe nicht mehr Geld als du.

pulchriore quam hac rosa = mit einer schöneren Rose als dieser

®    Accipere iniuriam praestat quam facere. = Unrecht hinzunehmen ist besser als Unrecht zu tun.

quam + Superlativ

quam kann auch vor einem Superlativ stehen. Dann bedeutet es «möglichst»:

®    Quam celerrime curre! = Lauf möglichst schnell / so schnell wie möglich!

voce quam dulcissima = mit möglichst süßer Stimme

et quam primum et quam plurimum = so bald und so viel wie möglich

c) quam als Subjunktion in Komparativsätzen

Als Vergleichspartikel kann quam auch einen Komparativsatz einleiten, dann ist es eine Subjunktion. Im Hauptsatz findet sich oft das entsprechende Korrelativum (tam) … quam … = «(so) … wie» ; non minus quam = «nicht wenigerals» ; non plus/magisquam = «nicht mehrals»

®    Tam prudenter egi, quam oportebat. = Ich habe so umsichtig gehandelt, wie es nötig war.

®    Quam fortissime potui, pugnavi. = Ich habe so tapfer gekämpft, wie ich konnte. („Ich kämpfte, wie ich es am tapfersten konnte.“)

qua

a) qua als Pronominaladverb

Als Pronominaladverb bedeutet qua = «wo; wie», in der Regel wird es relativ verwendet. Du kannst es dir als Abkürzung von (via) qua = «auf dem Weg, auf dem …» oder von (ratione)qua = «durch das Vorgehen, durch das…» vorstellen: qua geht auf einen Ablativ zurück, also ist das a lang (quā).

Als Interrogativadverb steht qua in der Regel nicht allein. In Fragesätzen wird quā viā?= «auf welchem Weg?» verwendet.

®    vadis Rhodani, qua minima altitudo fluminis erat = an den Furten der Rhône, wo die Tiefe des Flusses am geringsten war

Qua proximum iter erat, ire contendit = Er bemühte sich zu marschieren, wo der nächstgelegene Weg war.

b) qua als Interrogativ- und als Relativpronomen [Abl.Sg.f.]

Es gilt sinngemäß das Gleiche wie für qui oder quo als adjektivisches Interrogativpronomen bzw. Relativpronomen:

®    Qua die conveniamus ? = An welchem Termin sollen wir zusammenkommen ?

die qua conveniemus = der Termin, an dem wir zusammenkommen werden

Qua die si convenerimus … = Wenn wir an diesem Tag zusammenkommen …

c) qua als Indefinitpronomen [Abl.Sg.f.; Nom.Sg.f.; Nom./Akk.Pl.n]

Als Indefinitpronomen hat qua die Bedeutung von aliqua, insofern ist es mit qui, quo oder quam als Indefinitpronomina vergleichbar. Allerdings kann qua auch Nom.Sg.f. oder Nom./Akk.Pl.n. sein. Dann ist das a in qua kurz [quă].

®    si quă spes est … = wenn es irgendeine Hoffnung gibt

si quā spe adducar … = wenn ich durch irgendeine Hoffnung veranlasst werde

si quă arma sunt … = wenn es irgendwelche Waffen gibt …

quod

a) quod als Interrogativ-, Relativ- oder Indefinitpronomen

Es gilt sinngemäß das Gleiche wie für qui oder quo als adjektivisches Interrogativpronomen bzw. Relativpronomen / Indefinitpronomen; relatives quod häufig ohne Antezedenswas») und als relativer Anschluss:

®    iter quod facis = die Reise, die du machst ; (id,) quod dicit = (das,) was er/sie sagt

quod iter facis? = welche Reise machst du?

Quod cum faciat, ... = Weil er/sie dies macht, ...

Quod si ... = Wenn also/wenn aber

si quod templum ... = falls irgendein Tempel ... 

b) quod als Subjunktion

faktisches quod = «(die Tatsache,) dass; wenn»

®    Hoc laudo, quod amicis ades. = Das lobe ich, dass du deinen Freunden beistehst.

Quod putas me cedere, erras. = Wenn du glaubst, ich gebe nach, irrst du.

kausales quod = «weil»

®    Non adest, quod aegrotat. = Er ist nicht da, weil er krank ist.

quin

a) quin als Interrogativadverb

quin? in einer direkten Frage = «Warum nicht?». Eine Frage mit quin ist oft rein rhetorisch und entspricht einer energischen Aufforderung:

®    Quin dormis? = Warum schläfst du nicht? (= Schlaf jetzt!)

quin? kann auch mit dubitativem Konjunktiv kombiniert werden:

®    Quin respondeam? = Warum sollte ich nicht antworten? (= Ich werde antworten.)

b) quin etiam

Mit dieser Wendung fügst du einen Gedanken an etwas bereits Gesagtes an – dies ist in der Regel mit einer inhaltlichen Steigerung verbunden und signalisiert oft Empörung oder Überraschung: quin etiam = «ja sogar».

®    Quin etiam iumentis Germani importatis non utuntur. = Ja sogar von der Einfuhr von Zugtieren machen die Germanen keinen Gebrauch.

c) quin als Subjunktion

Als Subjunktion leitet quin einen konjunktivischen Gliedsatz ein, der auf einen verneinten Hauptsatz folgt:

nach verneinten Ausdrücken des Zweifelns (quin = «dass»)

®    Nemo dubitat, quin id verum sit. = Niemand bezweifelt, dass das wahr ist.

Dubium non est, quin id scias. = Es besteht kein Zweifel, dass du es weißt.

Controversia non est, quin sint dei. = Es ist unumstritten, dass es Götter gibt.

nach verneinten Ausdrücken des Hinderns und Widerstrebens

Bei Ausdrücken des Hinderns und Widerstrebens kann der negative Sinn auch durch vix /aegre = «kaum, mit Mühe» oder Ähnliches ausgedrückt sein: quin = «dass» oder «zu (+ Infinitiv

®    Non recusavi, quin tibi adessem. = Ich habe mich nicht geweigert, dir zu helfen.

Aegre te retenui, quin id ageres. = Nur mit Mühe habe ich dich davon abgehalten, es zu tun.

  Paulum afuit, quin in fossam caderes. = Es fehlte nicht viel, und du wärest in den   Graben gefallen.

nach beliebigen verneinten übergeordneten Verben (quin = ut non)

In diesen Fällen hat quin konsekutiven Sinn: quin = «ohne dass, ohne zu»:

®    Nullum tempus intercedit, quin aliis maledicas. = Es vergeht kein Augenblick, ohne dass du über andere lästerst.

Nemo pyramidas aspicit, quin eas admiretur. = Niemand erblickt die Pyramiden, ohne sie zu bewundern.

d) quin als Relativpronomen

Nach negativem übergeordnetem Satz kann quin für qui non, quae non, quod non stehen, wenn der Relativsatz konsekutive Bedeutung hat:

®    Quis est, quin neget? = Gibt es wen, der nein sagen würde? [Es gibt niemanden, der nein sagen würde.]

Nulla est puella, quin tibi placeat. = Es gibt kein Mädchen, dass dir nicht gefällt. [Dir gefällt jedes Mädchen.]

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Wortschatz — mehrdeutige q-Wörter: qui, quo, qua, quod, quam

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

mehrdeutige q-Wörter: qui, quo, qua, quod, quam – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Erfolgreich in die Schule starten.