oratio obliqua – online lernen

Du möchtest erfolgreich Latein lernen, aber bitte mit Spaß? Egal, welches Thema, welche Klasse oder Schulform: Wir haben die besten Erklärungen zu allen Lateinthemen!

oratio obliqua — oratio obliqua

Du bist auf der Suche nach Informationen zur indirekten Rede, der "oratio obliqua"? Dann bist du hier genau richtig!.

Wiki zum Thema oratio obliqua — oratio obliqua

Oratio obliqua (1)

(die indirekte Rede)

Werden die Aussagen eines Sprechers / einer Sprecherin wörtlich wieder-gegeben, stehen sie in direkter Rede (oratio recta).

Werden diese Aussagen jedoch von einem Verb des Sagens, Meinens oder Denkens abhängig gemacht, handelt es sich um indirekte Rede (oratio obliqua). Da von solchen Verben im Lateinischen AcIs abhängen, stehen in der oratio obliqua alle ursprünglichen Aussagesätzeim AcI.

Alle Pronomina in der oratio obliqua, die sich auf das übergeordnete redende Subjekt beziehen, tauchen als entsprechende Reflexiva auf. Zur besonderen Hervorhebung und/oder in Gegensätzen kann statt der Reflexiva auch ipse stehen. In Bezug auf alle übrigen Personen werden ille oder is verwendet.

Wenn ein Reflexivum doppeldeutig sein könnte oder man dem Gesagten den Anschein von Objektivität geben will, kann das Reflexivpronomen auch durch is ersetzt werden!

oratio recta

oratio obliqua

Marcus narrat: „Parentes mei ab amico ad cenam invitati sunt. Itaque domi non sunt, sed iter ad villam eius faciunt.”  

Marcus narrat parentes suos ab amico ad cenam invitatosesse. Itaque illos domi non esse, sed iter ad villam eius facere.

Marcus pergit: „Equidem cum parentibus ire nolui. Ad multam noctem cenabunt et longe post mediam noctem reverterentur. Solus autem non ero.”

Ipse cum parentibus ire noluisse. Illos ad multam noctem cenaturos et longe post mediam noctem reversuros (esse). Se autem solum non futurum / non fore.

Marcus addit: „In schola enim Lucium Gaiumque amicos invitavi. Libet cum amicis esse. Libenter vel colloquimur vel ludimus et semper multum iocamur.“

In schola enim ipse Lucium Gaiumque amicos invitavisse. Libere cum amicis esse. Libenter se atque illos [auch: eos] vel colloqui vel ludere et semper multum iocari.

In der gepflegten deutschen Schriftsprache steht die indirekte Rede im Konjunktiv – welchen dein(e) Lateinlehrer(in) von dir in einer Arbeit/Klausur  erwarten wird. Beispiel für deutsche Übersetzung der obigen oratio obliqua:

Marcus erzählt, seineEltern seien von einem Freund zum Abendessen eingeladenworden. Deshalb seien sie nicht zu Hause, sondern reisten zu dessen Landhaus.  Er selbsthabe nicht mit seinen Eltern gehen wollen. Diese würden bis in die tiefe Nacht hinein speisen und erst weit nach Mitternacht zurückkehren. Er werde jedoch nicht allein sein. In der Schule habe er nämlich seine Freunde Lucius und Gaius eingeladen. Er möge das Zusammensein mit Freunden. Entweder unterhieltensie sich oder spielten gerne und immer würden sie viel scherzen.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Oratio obliqua (2)

  (die indirekte Rede)

Hauptsätzeim Indikativ (Aussagesätze) werden in der Oratio obliqua zu AcIs.

Fragen werden in der Oratio obliqua zu innerlich abhängigen Fragesätzen. Sie stehen dann im Konjunktiv und folgen der Consecutio temporum für konjunktivische Nebensätze. In indirekten Fragesätzen wird die Nachzeitigkeit in der Regel durch die Coniugatio periphrastica (PFA + Konj.Präs./Konj.Impf. von esse) ausgedrückt.

Abhängige Entscheidungsfragen werden ohne großen Bedeutngsunterschied entweder mit num oder –ne, das an das erste Wort angehängt wird, eingeleitet. Beide übersetzt du mit «ob». Mit an (oder, oder ob) können sowohl in der direkten als auch in der indirekten Rede an eine Frage weitere angeschlossen werden.

oratio recta

oratio obliqua

(Marcus erwartet seine Freunde, die ihn besuchen kommen wollen:)

Marcus: „ Ubisunt amici ? Quando advenient ? Suntne in via impediti ? An parentes eos ire prohibuerunt ? “

Marcus quaerit ubi amici sint, quando adventurisint. Num sint/Sintne in via im-pediti an parentes eos ire prohibuerint ?

M. quaesivitubi amici essent, quando adventuriessent. Num essent / Essentne in via impediti an parentes eos ire prohibuissent ? 

KonjunktivischeHauptsätze, die ein Begehren oder Verbot ausdrücken (Iussiv, Optativ, Adhortativ, Prohibitiv), bleiben in der Oratio obliqua als innerlich abhängige Begehrsätze (mit oder ohne ut) im Konjunktiv stehen. Bei einem Verbot steht als Negation ne.

Imperative (Befehlssätze) werden in der Oratio obliqua ebenfalls zu abhängigen Begehrsätzen. Das Tempus des Konjunktivs folgt den Regeln der Consecutio temporum für konjunktivische Nebensätze, doch wird hier die Nachzeitigkeit nicht extra ausgedrückt. Stattdessen stehen wie bei Gleich-zeitigkeit zum übergeordnetem Verb Konjunktiv Präsens bzw. Imperfekt.

oratio recta

oratio obliqua

(Marcus wartet immer noch:)

Marcus: „ Ne amici in itinere cessent!“

M. dicit, ne amici in itinere cessent.

M. dixit, ne amici in itinere cessarent.

(Endlich kommen die Freunde an:)

Marcus: „ Gaudeo vos adesse. Intrate! Mecum in peristylium venite! Ibi pila ludamus!“

M. dicit se gaudere illos adesse, (ut) intrent et secum in peristylium veniant, (ut) ibi pila ludant.

M. dixit se gaudere illos adesse, (ut) intrarent et secum in peristylium venirent, (ut) ibi pila luderent.

RhetorischeFragen, die die Bedeutung eines Aussagesatzes haben, werden in der Oratioobliqua zu einem AcI. Hat eine rhetorische Frage jedoch die Bedeutung eines Begehrsatzes, tritt sie nach den Regeln der Consecutio temporum in den Konjunktiv. Solche rhetorischen Fragen werden oft mit cur, quid (warum ?) oder quin (warum nicht ?) eingeleitet:

oratio recta

oratio obliqua

(Nachdem die Freunde im Innenhof Ball gespielt haben:)

Marcus: „ Certe esuritis.  Ancilla nobis cenam paravit. Quid est iucundius cena bona ? Quid dubitamus ? Quin ad cenam accumbimus  ?“

M. dicit amicos certe esurire. Ancillam sibi [auch: eis] cenam paravisse. Quidesse cena bona iucundius ? Quid dubitent, quin ad cenam accumbant ?

M. dixit amicos certe esurire. Ancillam sibi [auch: eis] cenam paravisse. Quidesse cena bona iucundius ? Quid dubitarent, quin ad cenam accumberent ?

Nebensätze in der Oratio obliqua

In der Oratio obliqua stehen alle Nebensätze im Konjunktiv, weil sie innerlich vom AcI und damit vom übergeordneten Prädikat abhängig sind. Sie folgen der Consecutio temporum, doch kannst du auch absolutes Tempus finden, besonders wenn der Sprecher/die Sprecherin etwas Vergangenes aus der gegenwärtigen Sicht als immer noch gültige Tatsache darstellen will. Im Lateinischen gibt es kein Konjunktiv Futur. Als Ersatztempus für das fehlende Futur II tritt Konjunktiv Plusquamperfekt ein. Im folgenden Beispiel sind absolut gebrauchte Konjunktive unterstrichelt:

oratio recta

oratio obliqua

(Die Freunde wollen nach Hause gehen:)

Marcus: „ Gaudeo, quod me visitavistis. Laudabo ancillam, quia bonam cenam paravit. Ubi parentes reverterint, eis gratiam agam, cum mihi permiserint, ut amicos invitarem. “

M. dicit se gaudere, quod amici se visitaverint. Laudaturum (se) ancillam, quia bonam cenam paraverit. Ubi parentes revertissent, eis gratiam se acturum, cum permiserint, ut amicos invitaret.

M. dixit se gaudere, quod amici se visitaverint/visitavissent. Laudaturum (se) ancillam, quia bonam cenam paraverit/paravisset. Ubi parentes revertissent, eis gratiam se acturum, cum sibi permiserint, ut amicos invitaret.

Irreale Bedingungsgefüge in der Oratio obliqua

Irrealis im si-Satz bleibt erhalten, im Hauptsatz wird er unabhängig vom Tempus durch eine Coniugatio periphrastica (PFA + fuisse) ersetzt.

Puella parva: „Si argentum haberem/ habuissem, equum emerem/emissem.“

Puella dicit/dixitse fuisse empturam equum, si argentum haberet/habuisset.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema oratio obliqua — oratio obliqua

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

oratio obliqua – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Erfolgreich in die Schule starten.