Elegisches Distichon – online lernen

Du möchtest erfolgreich Latein lernen, aber bitte mit Spaß? Egal, welches Thema, welche Klasse oder Schulform: Wir haben die besten Erklärungen zu allen Lateinthemen!

Dichtung — Elegisches Distichon

Du interessierst dich für die Verslehre in Dichtungen? Hier wird dir das "elegische Distichon" vorgestellt..

Wiki zum Thema Dichtung — Elegisches Distichon

Elegisches Distichon

 

Verwendung des elegischen Distichon in römischer Dichtung

Das elegische Distichon ist ein Versmaß, das du vor allem in Elegien findest – daher der Name. Während viele Arten lateinischer Dichtung erzählenden Charakter haben (z.B. Vergils großes Epos „Aeneis“, Ovids „Metamorphosen“ oder die Satiren), entsprechen Elegien eher unserer Idee von lyrischen Texten, besonders die Liebeselegien aus der frühen römischen Kaiserzeit. Die wohl bekanntesten Liebesdichter sind Tibull, Properz und Ovid, aber auch der Dichter Catull, der bereits in der ersten Hälfte des 1.Jh. v.Chr. lebte hat einige (Liebes-)Gedichte in elegischen Distichen verfasst. Schließlich verwendet der Dichter Martial aus dem 1.Jh. n.Chr. dieses Versmaß gerne in seinen Epigrammen. Dies sind meist kurze, oft komische Gedichte, in denen er – nach Art der Satiriker - die Schwächen seiner Mitmenschen aufs Korn nimmt.

Das elegische Distichon als Versmaß

Das elegische Distichon ist ein daktylisches Versmaß. Es besteht aus zwei Versen: einem Hexameter gefolgt von einem Pentameter. Der daktylische Hexameter hat folgende Grundstruktur:

     T  P  ktt  H  bD

Abbildung 1 - Elegisches Distichon
Abbildung 1 - Elegisches Distichon
Abbildung 2 - Elegisches Distichon
Abbildung 2 - Elegisches Distichon
Abbildung 3 - Elegisches Distichon
Abbildung 3 - Elegisches Distichon
Abbildung 4 - Elegisches Distichon
Abbildung 4 - Elegisches Distichon
Abbildung 5 - Elegisches Distichon
Abbildung 5 - Elegisches Distichon
Abbildung 6 - Elegisches Distichon
Abbildung 6 - Elegisches Distichon
  ´-˘˘ | ´-  ˘˘ | ´-  ˘˘ | ´-  ˘˘  ´- ˘˘ | ´- x

Auf den Hexameter folgt der Pentameter. Die erste Hälfte des Pentameters sieht aus wie beim daktylischen Hexameter, allerdings bricht der dritte Fuß nach der Hebung (betonte Länge) ab und es folgt eine starke Mittelzäsur. Auf diese Zäsur folgen zwei reine Daktylen und eine weitere betonte Silbe. Diese betonte Endsilbe ist wie die letzte Silbe des Hexameters eine syllaba anceps: Sie kann lang oder kurz sein. Ersetzung eines Daktylus durch einen Spondeus ist in der zweiten Hälfte des Pentameter nicht üblich. Der Pentameter besteht also aus 2×2

Abbildung 7 - Elegisches Distichon
Abbildung 7 - Elegisches Distichon
(= 5) Daktylen, wobei auf zwei vollständige Versfüße jeweils ein halber folgt, der nach der Hebung abbricht, sodass es insgesamt zu sechs Hebungen kommt. Grundstruktur des daktylischen Pentameters: 

Abbildung 8 - Elegisches Distichon
Abbildung 8 - Elegisches Distichon
Abbildung 9 - Elegisches Distichon
Abbildung 9 - Elegisches Distichon
 


Abbildung 10 - Elegisches Distichon
Abbildung 10 - Elegisches Distichon
  ´  ˘˘ | ´  ˘˘ | ´  ´  ˘˘ | ´  ˘˘ | x

Ein vollständiges elegisches Distichon sieht also aus wie folgt:

     T  P  ktt  H  bD

Abbildung 11 - Elegisches Distichon
Abbildung 11 - Elegisches Distichon
Abbildung 12 - Elegisches Distichon
Abbildung 12 - Elegisches Distichon
Abbildung 13 - Elegisches Distichon
Abbildung 13 - Elegisches Distichon
Abbildung 14 - Elegisches Distichon
Abbildung 14 - Elegisches Distichon
Abbildung 15 - Elegisches Distichon
Abbildung 15 - Elegisches Distichon
Abbildung 16 - Elegisches Distichon
Abbildung 16 - Elegisches Distichon
  ´-˘˘ | ´-  ˘˘ | ´-  ˘˘ | ´-  ˘˘  ´- ˘˘ | ´- x

Abbildung 17 - Elegisches Distichon
Abbildung 17 - Elegisches Distichon
Abbildung 18 - Elegisches Distichon
Abbildung 18 - Elegisches Distichon
Abbildung 19 - Elegisches Distichon
Abbildung 19 - Elegisches Distichon
  ´  ˘˘ | ´  ˘˘ | ´  ´  ˘˘ | ´  ˘˘ | x

Beispiele:

Abbildung 20 - Elegisches Distichon
Abbildung 20 - Elegisches Distichon
     P    bD

Abbildung 21 - Elegisches Distichon
Abbildung 21 - Elegisches Distichon
Abbildung 22 - Elegisches Distichon
Abbildung 22 - Elegisches Distichon
Abbildung 23 - Elegisches Distichon
Abbildung 23 - Elegisches Distichon
Abbildung 24 - Elegisches Distichon
Abbildung 24 - Elegisches Distichon
Abbildung 25 - Elegisches Distichon
Abbildung 25 - Elegisches Distichon
Abbildung 26 - Elegisches Distichon
Abbildung 26 - Elegisches Distichon
    ⁄     ⁄    ⁄     ⁄       ⁄     ⁄   

Abbildung 27 - Elegisches Distichon
Abbildung 27 - Elegisches Distichon
  Nēscĭŏ  tām mūl tīs  quīd scrībās,  Faustĕ, pŭ ēllīs:

Abbildung 28 - Elegisches Distichon
Abbildung 28 - Elegisches Distichon
Abbildung 29 - Elegisches Distichon
Abbildung 29 - Elegisches Distichon
Abbildung 30 - Elegisches Distichon
Abbildung 30 - Elegisches Distichon
Abbildung 31 - Elegisches Distichon
Abbildung 31 - Elegisches Distichon
Abbildung 32 - Elegisches Distichon
Abbildung 32 - Elegisches Distichon
Abbildung 33 - Elegisches Distichon
Abbildung 33 - Elegisches Distichon
    ⁄   ⁄   ⁄   ⁄     ⁄     ⁄
    hōc scĭŏ, quōd scrī bīt  nūllă pŭ ēllă tĭ bī. (Martial, 11,64

 

  Ich weiß nicht, Faustus, was du so vielen Mädchen schreibst:

      aber das ich weiß, dass kein Mädchen dir schreibt.

    P

Abbildung 34 - Elegisches Distichon
Abbildung 34 - Elegisches Distichon
Abbildung 35 - Elegisches Distichon
Abbildung 35 - Elegisches Distichon
Abbildung 36 - Elegisches Distichon
Abbildung 36 - Elegisches Distichon
Abbildung 37 - Elegisches Distichon
Abbildung 37 - Elegisches Distichon
Abbildung 38 - Elegisches Distichon
Abbildung 38 - Elegisches Distichon
Abbildung 39 - Elegisches Distichon
Abbildung 39 - Elegisches Distichon
Abbildung 40 - Elegisches Distichon
Abbildung 40 - Elegisches Distichon
Abbildung 41 - Elegisches Distichon
Abbildung 41 - Elegisches Distichon
  ⁄  ⁄    ⁄   ⁄  ⁄  

Abbildung 42 - Elegisches Distichon
Abbildung 42 - Elegisches Distichon
Āmīs sūm nōn  flēt  cūm  sōlā est  Gēllĭă  pātrĕm,

Abbildung 43 - Elegisches Distichon
Abbildung 43 - Elegisches Distichon
Abbildung 44 - Elegisches Distichon
Abbildung 44 - Elegisches Distichon
Abbildung 45 - Elegisches Distichon
Abbildung 45 - Elegisches Distichon
Abbildung 46 - Elegisches Distichon
Abbildung 46 - Elegisches Distichon
Abbildung 47 - Elegisches Distichon
Abbildung 47 - Elegisches Distichon
Abbildung 48 - Elegisches Distichon
Abbildung 48 - Elegisches Distichon
Abbildung 49 - Elegisches Distichon
Abbildung 49 - Elegisches Distichon
Abbildung 50 - Elegisches Distichon
Abbildung 50 - Elegisches Distichon
    ⁄    ⁄    ⁄    ⁄  ⁄    ⁄ 
       sī quĭs ădēst iūs sae  prōsĭlĭ ūnt  lăcrĭ mae.
    T     bD

Abbildung 51 - Elegisches Distichon
Abbildung 51 - Elegisches Distichon
Abbildung 52 - Elegisches Distichon
Abbildung 52 - Elegisches Distichon
Abbildung 53 - Elegisches Distichon
Abbildung 53 - Elegisches Distichon
  ⁄    ⁄   ⁄    ⁄    ⁄   

Abbildung 54 - Elegisches Distichon
Abbildung 54 - Elegisches Distichon
Abbildung 55 - Elegisches Distichon
Abbildung 55 - Elegisches Distichon
Abbildung 56 - Elegisches Distichon
Abbildung 56 - Elegisches Distichon
Abbildung 57 - Elegisches Distichon
Abbildung 57 - Elegisches Distichon
Abbildung 58 - Elegisches Distichon
Abbildung 58 - Elegisches Distichon
Abbildung 59 - Elegisches Distichon
Abbildung 59 - Elegisches Distichon
Abbildung 60 - Elegisches Distichon
Abbildung 60 - Elegisches Distichon
Abbildung 61 - Elegisches Distichon
Abbildung 61 - Elegisches Distichon
Nōn  lū gēt quīs quīs lau dārī,  Gēllĭă, quaerĭt,
       ⁄    ⁄  ⁄  ⁄   ⁄   

Abbildung 62 - Elegisches Distichon
Abbildung 62 - Elegisches Distichon
Abbildung 63 - Elegisches Distichon
Abbildung 63 - Elegisches Distichon
Abbildung 64 - Elegisches Distichon
Abbildung 64 - Elegisches Distichon
Abbildung 65 - Elegisches Distichon
Abbildung 65 - Elegisches Distichon
  īllĕ  dŏ lēt vē rē  quī sĭnĕ  tēstĕ dŏ lĕt.   (Martial, 1,33)

Den Verlust ihres Vaters beweint, wenn sie allein ist, Gellia nicht,

  falls wer da ist, springen die Tränen auf Befehl hervor.

Es trauert nicht, Gellia, wer gelobt werden will,

  der empfindet wahren Schmerz, der ohne Zeugen trauert.

Jambenkürzung

Abbildung 66 - Elegisches Distichon
Abbildung 66 - Elegisches Distichon
Abbildung 67 - Elegisches Distichon
Abbildung 67 - Elegisches Distichon
Normalerweise ist die Endung der 1.Pers.Sg. –ō lang. Wenn allerdings im Lateinischen ein Wort eine jambische Struktur hat (  ), kann die zweite Silbe gekürzt werden. Das nennt man Jambenkürzung. Das ist der Grund, warum scĭŏ (auch in nēscĭŏ) im ersten Epigramm mit Doppelkürze gemessen werden darf.


Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Dichtung — Elegisches Distichon

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Elegisches Distichon – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Erfolgreich in die Schule starten.