Die consecutio temporum – online lernen

Du möchtest erfolgreich Latein lernen, aber bitte mit Spaß? Egal, welches Thema, welche Klasse oder Schulform: Wir haben die besten Erklärungen zu allen Lateinthemen!

Gliedsätze bzw. Nebensätze — Die consecutio temporum

Die "consecutio temporum" beschäftigt sich mit der Zeitenfolge in Gliedsätzen. Hier lernst du die Regeln dazu kennen..

Wiki zum Thema Gliedsätze bzw. Nebensätze — Die consecutio temporum

consecutio temporum (1)

indikativische Gliedsätze

Die consecutio temporum (dt. Zeitenfolge) beschäftigt sich mit den Regeln der Zeiten in Gliedsätzen. Dabei müssen wir zwischen indikativischen und konjunktivischen Nebensätzen unterscheiden.

Indikativische Nebensätze

 

Gleichzeitigkeit

Bei strenger Gleichzeitigkeit steht im Haupt- und im Nebensatz das gleiche Tempus. Das lateinische Futur kann dabei im Deutschen als Präsens übersetzt werden, ohne dass sich die Bedeutung verändert.

Strenge Gleichzeitigkeit findet sich in Sätzen mit dum, quamdiu oder quoad („solange als“), bei faktischem quod („dass; die Tatsache, dass“) und cum identicum („dadurch dass, indem“). Statt faktischem quod steht im Futur si.

Dum mater cibos parabat, liberi in horto ludebant.

Solange die Mutter die Speisen vorberei-tete, spielten die Kinder im Garten.

Si magistro non parebitis, puniemini.

Wenn ihr dem Lehrer nicht gehorcht, werdet ihr bestraft (werden).

Vorzeitigkeit

Ist die Handlung im Gliedsatz im Verhältnis zur Handlung im übergeordnetem Satz vorzeitig (sie ist also schon vorher eingetreten), richtet sich das Tempus des Prädikats im Gliedsatz nach dem Tempus des Prädikats im übergeordneten Satz.

Prädikat im übergeordneten Satz

Prädikat im Gliedsatz

Präsens

Perfekt

Futur I

Futur II

Imperfekt und Perfekt

Plusquamperfekt

Dabei wird das Futur II meist mit Perfekt oder Präsens übersetzt. Bei wiederholten Handlungen übersetzen wir im Deutschen das Perfekt oft mit Präsens und das Plusquamperfekt mit Präteritum.

Accusator tristis est, quia causam

perdidit.

Quotiens causam perdidit, tristis est.

Der Ankläger ist traurig, weil er den Prozess verloren hat.

Immer wenn/So oft er einen Prozess verliert/verloren hat, ist er traurig.

Accusator tristis erit, si causam

perdiderit.

Der Ankläger wird traurig sein, wenn er den Prozess verloren hat/ verliert.

Accusator tristis erat, quia

causam perdiderat.

Quotiens perdiderat, tristis fuit.

Der Ankläger war traurig, weil er den Prozess verloren hatte.

Immer wenn er verlor/verloren hatte, war er traurig.

Absoluter Tempusgebrauch

Es gibt auch Gliedsätze, die sich nicht nach der Zeitenfolge richten, sondern die unabhängig von dem Verb des übergeordneten Satzes sind. Absolutes („losgelöstes“)  Tempus  kommt besonders bei folgenden temporalen Subjunktionen vor:

Indikativ Perfekt findet sich in Sätzen mit

cum inversum

als plötzlich, da

postquam

nachdem

ut (primum)

ubi (primum

cum primum 

sobald (als)

Indikativ Präsens findet sich in Sätzen mit

dum

während

Achte bei der Übersetzung besonders darauf, dass du die Zeiten nicht wörtlich übersetzt, wenn das übergeordnete Verb in einer Zeit der Vergangenheit steht. In diesen Fällen übersetzt du absolutes Indikativ Perfekt im Deutschen meistens mit dem Plusquamperfekt, absolutes Indikativ Präsens im dum-Satz mit Präteritum.

Postquam servi cibos paraverunt,

dominus eos consumpsit.

Nachdem die Sklaven die Speisen zubereitet hatten, verzehrte der Herr sie.

Dum cibi parantur, librum legebam.

Während die Speisen vorbereitet wurden, las ich ein Buch.

Hinweise:

Dum, donec und quoad können auch „bis“ bedeuten, dann sind sie weder streng gleichzeitig noch steht in ihnen absolutes Tempus.

Ubi (primum) kann in der Bedeutung „sobald“ statt mit absolutem auch mit bezogenem Tempus stehen: In Bezug auf ein Futur steht dann Futur II, in Bezug auf ein Vergangenheitstempus Plusquamperfekt.

Im Unterschied zum streng gleichzeitigen cum coincidens und zum cum inversum, das immer mit Ind.Perf. steht, ist das cum relativum = „(damals) als, (dann) wenn“ an keine bestimmte Zeit gebunden.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

consecutio temporum (2)

konjunktivische Gliedsätze

Konjunktivische Nebensätze

Bei der Zeitenfolge in konjunktivischen Nebensätzen ist es wichtig, ob das Prädikat des übergeordneten Satzes in einem Haupt- oder in einem Nebentempus steht. Zu den Haupttempora gehören Präsens, Futur I, Futur II und das präsentische Perfekt. Zu den Nebentempora gehören dementsprechend Imperfekt, Perfekt und Plusquamperfekt.

Gleichzeitigkeit

Soll Gleichzeitigkeit zwischen Haupt- und Nebensatz ausgedrückt werden, gilt:

Prädikat im übergeordneten Satz

Prädikat im Gliedsatz

Haupttempus

Konjunktiv Präsens

Nebentempus

Konjunktiv Imperfekt

Scire volo, quid agas.

Ich will wissen, was du treibst.

Scire volebam, quid ageres.

Ich wollte wissen, was du treibst/triebst.

 

Vorzeitigkeit

Ist die Handlung im Nebensatz vorzeitig zu der im Hauptsatz gilt:

Prädikat im übergeordneten Satz

Prädikat im Gliedsatz

Haupttempus

Konjunktiv Perfekt

Nebentempus

Konjunktiv Plusquamperfekt

Nescio, quid egeris.

Ich weiß nicht, was du getrieben hast.

Nesciebam, quid egisses.

Ich wusste nicht, was du getrieben hattest.

Nachzeitigkeit

Weil es im Lateinischen keinen Konjunktiv Futur gibt, wird die Nachzeitigkeit durch Umschreibungen ausgedrückt. Dabei wird meist die coniugatio periphrastica verwendet:

Prädikat im übergeordneten Satz

Prädikat im Gliedsatz

Haupttempus

PFA + Konj.Präs. von esse

Nebentempus

PFA + Konj.Impf. von esse

Nescio, quid factura sit.

Ich weiß nicht, was sie tun wird.

Nesciebam, quid facturus esset.

Ich wusste nicht, was er tun würde.

Die Nachzeitigkeit wird fast ausschließlich in indirekten Fragesätzen oder quin-Sätzen ausgedrückt. In ut-Sätzen z.B. wird die Nachzeitigkeit durch die Konjunktive der Gleichzeitigkeit (Präsens bzw. Imperfekt) ausgedrückt.

 

Nebensätze zweiten Grades

Für Gliedsätze, die von einem anderen Gliedsatz abhängen, ist das Tempus von eben diesem Gliedsatz abhängig. Im folgenden Beispiel etwa, gilt der Konjunktiv Perfekt im quin-Satz, der sich auf die Vergangenheit bezieht, als Nebentempus, sodass im davon abhängigen indirekten Fragesatz die Gleichzeitigkeit folgerichtig mit Konjunktiv Imperfekt ausgedrückt wird:

Non dubito, quin scire volueritis, quid facerem.

Ich bin sicher, dass ihr wissen wolltet, was ich gemacht habe.

Abhängigkeit von einer infiniten Verbalform

Hängt ein Nebensatz von einem Infinitiv Präsens oder einem Partizip Präsens ab, richtet sich die Zeitenfolge nach dem übergeordneten, finiten Verb. Hängt aber ein Nebensatz von einem Infinitiv Perfekt oder einem Partizip Perfekt Passiv ab, gilt die Zeitenfolge für ein Nebentempus.

Cupiebam ex amico quaerere, quid fecisset.

Aber:

Scio te ex amico quaesivisse, quid fecisset.

Ich wünschte den Freund zu fragen, was er gemacht hatte.

Ich weiß, dass du den Freund gefragt hast, was er gemacht hatte.

Imperator timens ne proelio vinceretur, multi milites congregavit.

Aber:

Imperator milites hortatus, ut fortes essent, signum proelii dat.

Aus Furcht, die Schlacht zu verlieren, scharte der Feldherr viele Soldaten zusammen.

Nachdem er die Soldaten aufgefordert hat, tapfer zu sein, gibt der Feldherr das Zeichen zum Kampf.

Absolutes Tempus

Zu konjunktivischen Gliedsätzen, die sich nicht nach der Zeitenfolge richten, gehören:

-       Konsekutivsätze, die die Folge eines vergangenen Geschehens ausdrücken: Gilt die Folge noch in der Gegenwart, kann absolut Konjunktiv Präsens stehen. Selbst wenn die Folge in der Vergangenheit liegt, kann Konjunktiv Perfekt stehen. Dieser dient dann – wie Indikativ Perfekt – dazu, die Folge als historische Tatsache hervorzuheben.

-       Zwischenbemerkungen des Erzählers, die sich als Kommentare nicht auf die eigentliche Erzählung vergangener Ereignisse beziehen.

-       Dubitativ, Potentialis und Irrealis im Gliedsatz werden nach den gleichen Regeln wie im Hauptsatz verwendet.

Traianus Caesar tam iustus erat, ut

maxima laude dignus sit.

Trajan war so ein gerechter Kaiser, dass er größten Lobes würdig ist.

Imperator quaerit, an potius bellum gereret.

Der Feldherr fragt, ob er nicht besser Krieg hätte führen sollen. (Dubitativ)

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Gliedsätze bzw. Nebensätze — Die consecutio temporum

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Die consecutio temporum – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Erfolgreich in die Schule starten.