Irrealis – online lernen

Du möchtest erfolgreich Latein lernen, aber bitte mit Spaß? Egal, welches Thema, welche Klasse oder Schulform: Wir haben die besten Erklärungen zu allen Lateinthemen!

  Wiki zum Thema Der Konjunktiv im Hauptsatz — Irrealis

Irrealis

 

Im Lateinischen wird ein Ereignis, das für unmöglich oder nicht mehr möglich gehalten wird, mit dem Konjunktiv, dem sogenannten Irrealis ausgedrückt.

Als Irrealis verwendest du Konjunktiv Imperfekt als Irrealis der Gegenwart oder Konjunktiv Plusquamperfekt als Irrealis der Vergangenheit.

Zeitbezug

Tempus

Übersetzung

Gegenwart, Zukunft

Konj. Imperfekt

Konjunktiv II oder „würde“

Vergangenheit

Konj. Plusquamperfekt

„hätte“ oder „wäre“ + Partizip II

Der Irrealis der Gegenwart drückt einen rein hypothetischen Gedanken aus, gleichsam einen Gegenentwurf zur Wirklichkeit. Die Realität, die Welt ist, wie sie ist, und wir akzeptieren das – aber: Immer wenn du träumst oder dir vorstellst oder wünscht, dass etwas im Hier und Jetzt (oder in der Zukunft) nicht passieren würde oder anders wäre, dann verwendest du den Irrealis der Gegenwart.

·         Was geschähe / würde geschehen, wenn die Wirklichkeit nicht so wäre, wie sie ist, wenn die Welt anders aussähe ?

Mit dem Irrealis der Vergangenheit sprichst du über ein vergangenes, also nicht mehr zu änderndes Ereignis. Du denkst an verpasste Gelegenheiten oder stellst dir vor, dass oder wie etwas anders hätte verlaufen können – obwohl du weißt, dass in Wirklichkeit etwas Anderes geschehen ist.

·         Was wäre geschehen, wenn etwas anders verlaufen wäre oder jemand etwas Bestimmtes getan bzw. nicht getan hätte ?

Als Irrealis wird der Konjunktiv non verneint. Übersetzen wir die beiden deutschen Beispiele ins Lateinische:

·         Quid accideret, si res essent aliae atque nunc, si mundus aliam speciem praeberet / mundus alius videretur ? (Irrealis der Gegenwart)

·         Quid accidisset, sive quid aliter factum esset sive quis quiddam fecisset sive quis quiddam non fecisset ? (Irrealis der Vergangenheit)

Der Irrealis taucht meistens in Bedingungssätzen mit si («wenn, falls») auf.

Weiter Beispiele

Si argentum haberem, anulum emerem.

Wenn ich Geld haben würde, würde ich den Ring kaufen.

Si argentum habuissem, anulum emissem.

Wenn ich Geld gehabt hätte, hätte ich den Ring gekauft.

Gut zu wissen:

Der Irrealis wird auch als Optativ (Modus des Wünschens) für unerfüllbare Wünsche oder unerfüllte Wünsche verwendet.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

  Aufgabenblätter zum Thema Der Konjunktiv im Hauptsatz — Irrealis

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1
Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Zu deinem Thema gibt es weitere Lernhilfen

Es stehen Videos, ein Webinar und die Online-Direkthilfe zur Verfügung

1 Lernvideos zum Thema Der Konjunktiv im Hauptsatz — Irrealis

Der "Irrealis" ist eine Art des Konjunktivs im Hauptsatz. Er wird dir hier genauer erklärt, vor allem die Bildung, Einleitung und Übersetzung..
Du möchtest mehr sehen?
Das komplette Video und noch rund 1.500 weitere zu allen Fächern und Lernthemen kannst du dir ansehen, wenn du das Online-LernCenter ganz einfach 7 Tage lang gratis testest!

3Webinar – deine Themen werden live erklärt

Suche ein passendes Webinar

Jetzt suchen

4Online-Direkt-Hilfe: Direkte Antworten auf deine Fragen per Mail oder Telefon

Hast du weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen dir gern schnell und einfach weiter

Jetzt Frage stellen

Irrealis – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Erfolgreich in die Schule starten.