Die Entscheidungs- und Ergänzungsfrage mit einfacher Inversion – online lernen

Du möchtest erfolgreich Französisch lernen, aber bitte mit Spaß? Egal, welches Thema, welche Klasse oder Schulform: Wir haben die besten Erklärungen zu allen Französischthemen!

  Wiki zum Thema Der Fragesatz — Die Entscheidungs- und Ergänzungsfrage mit einfacher Inversion

Die Frage mit einfacher Inversion und mit komplexer Inversion

Bei der Ergänzungsfrage (Frage mit Fragewort) ist neben est-ce que-Frage und tonaler Frage die Inversionsfrage als Fragetyp möglich (v.a. im schriftlichen Französisch und für formelle Anlässe).

Bei der Inversionsfrage (Inversion = «Umstellung») stellst du das Subjekt hinter das konjugierte Verb (ähnlich wie bei der Fragestellung im Deutschen). Vergleiche: 

tonale Frage    Inversionsfrage

Quand  tu     arrives ?    Quand   arrives  -  tu ?

Wann   kommst   du?   Wann   kommst   du?

Man unterscheidet zwischen sog. einfacher und komplexer Inversion.

1) Einfache Inversion

Verwende bei der einfachen Inversionsfrage die Satzstellung Fragewort + Verb + Subjekt. Das Subjekt kann ein Nomen oder Eigenname sein:

Comment va ton frère ?    Wie geht es deinem Bruder?

Que fait Jacques ?  Was macht Jacques?

Beachte: Die einfache Inversion mit einem Nomen als Subjekt ist nur möglich, wenn die Frage kein direktes Objekt (Ausnahme: das Fragewort «que», das eindeutig als direktes Objekt markiert ist). Auch bei Fragen mit «pourquoi» ist die einfache Inversion mit einem Nomen als Subjekt ausgeschlossen.

Wenn das Subjekt ein Personalpronomen ist, verwende einen Bindestrich zwischen Verb und Subjekt:

Quand veux - tu aller à Paris ?  Wann willst du nach Paris gehen?

Pourquoi ne viens - tu pas ?    Warum kommst du nicht?

Verwende dabei in der 3.Pers.Sg. ein «-t-», wenn das Verb auf einem Vokal endet, um eine fließende Aussprache zu gewährleisten:

Comment s’appelle-t-elle ?  Wie heißt sie?

Quand a-t-il écrit une lettre ?   Wann hat er einen Brief geschrieben?

Beachte: Die einfache Inversion mit Nomen sowie Ausdrücke wie «Quelle heure est-il ?» (Wie spät ist es?) und «Comment allez-vous ?» (Wie geht es Ihnen?) sowie sehr kurze Fragen mit Inversion eines Subjektpronomens sind durchaus auch im gesprochenen Französisch üblich.

Combien coûtent les tomates ?  Wie viel kosten die Tomaten ?

est Jacques ?  Wo ist Jacques ?

Quand pars-tu ?  Wann brichst du auf ?

2) Komplexe Inversion

Bei der komplexen Inversionsfrage wird im Unterschied zur einfachen Inversion das Subjekt (Nomen, Eigenname oder «cela») nach dem Verb ein zweites Mal als Pronomen aufgegriffen. Die Satzstellung ist Fragewort + Subjekt + Verb + Subjekt-Pronomen. Du musst die komplexe Inversion verwenden, wenn die einfache Inversion ausgeschlossen ist.

PourquoiMarc veut-il quitter Paris ?  Warum will Marc Paris verlassen?

Sophie a-t-elle mangé la pizza ?  Wo hat Sophie die Pizza gegessen?

Das Personalpronomen, welches «cela» aufgreift, ist immer «il»:

Comment cela se prononce-t-il ?  Wie wird das ausgesprochen?

 

Achtung: Beim Fragewort «que» (was?) wird nur die einfache Inversion verwendet:

Que font tes parents ?  Was machen deine Eltern ?

Qu`a dit le professuer ?  Was hat der Lehrer gesagt ?

Nicht möglich:

Que tes parents font-ils ?  Que le professeur a-t-il dit ?

 

In Fragen, in denen du mit «qui» oder «quel» nach einem Prädikatsnomen (= meist Ergänzung zum Verb «être») fragst, ist die komplexe Inversion ebenfalls ausgeschlossen:

Qui est cet homme ?  Wer ist dieser Mann ?

Quelle est ton adresse ?  Was ist deine Adresse ?

Nicht möglich:

Qui cet homme est-il ?  Quelle ton adresse est-elle ?

 

Achtung: Fragst du mit «qui» nach einem direkten Objekt, musst du die komplexe Inversion verwenden! Nur diese Regel erlaubt es, solche Fragen mit «qui» von Fragen zu unterscheiden, in denen «qui» nach dem Subjekt fragt:

Qui ta sœur invite-t-elle ?  Wen lädt deine Schwester ein ?

aber:

Qui invite ta sœur ?   Wer lädt deine Schwester ein ?

Beachte: Die komplexe Inversion gilt als sehr förmlich. Verwende im gesprochenen Französisch eher die tonale Frage oder die est-ce que-Frage.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Entscheidungsfragen mit einfacher und komplexer Inversion

Zur Formulierung einer Entscheidungsfrage, also einer Frage ohne Fragewort, verwendet man im schriftlichen Französisch in der Regel eine Inversionsfrage, allerdings muss das Subjekt dabei ein Personalpronomen, on oder ce sein.

In der gesprochenen Sprache wird die Inversionsfrage vor allem bei höflichenúnd sehr kurzen Fragen oder bei formellen Anlässen verwendet. Normalerweise bevorzugt man in der Umgangssprache aber die tonale Frage.

Bei der Inversionsfrage (Inversion = «Umstellung, Vertauchung») stellst du das Subjektpronomen hinter das finite Verb, verbindest es aber mit diesem durch einen Bindestrich:

Est-ce vrai ?  Ist das wahr?

Êtes-vous prête, madame ?  Sind Sie bereit, gnädige Frau?

Pourriez-vous m‘aider ?  Könnten Sie mir helfen?

In der 3.Person endet jedes (!) finite Verb in der Inversionsfrage hörbar auf [t]! (eine Ausnahme: est-ce [ɛ͜s(ə)]) Endet das Verb auf Vokal, musst du zwischen Verb und il, elle oder on ein –t- einfügen. Beispiele:

Sort-il ?   Geht er aus ?

Répond-elle ? [repõt͜  ɛl]  Antwortet sie ?

Répondent-ils ? [repõdt͜  il]  Antworten sie ?

A-t-elle peur ?  Hat sie Angst ?

Reste-t-il à l’hôpital ?  Bleibt er im Krankenhaus ?

Parle-t-on assez des risques ?  Redet man genug von den Risiken ?

Stellung der Objekt- und Adverbialpronomen

Die Objektpronomen und die Adverbialpronomen y und en stehen auch in der Inversionsfrage vor dem finiten Verb. Beispiele:

T’ennuies-tu ?  Langweilst du dich ?

Y aura-t-il de la neige ?  Wird es Schnee geben ?

Leur en avez-vous parlé ?  Haben Sie mit ihnen darüber geredet ?

S‘est-il passé un accident ?    Hat sich ein Unfall ereignet ?

Verneinung

Die Verneinungselemente umklammern wie üblich Objektpronomen und finites Verb. Das Subjektpronomen jedoch steht bei der Inversionsfrage mit in der Verneinungsklammer. Beispiele:

Ne sors-tu pas ?  Gehst du nicht aus ?

N’êtes-vous jamais contents ?  Seid ihr nie zufrieden ?

Ne la croit-il pas ?  Glaubt er ihr nicht ?

Beachte: Im Präsens ist die Inversionsfrage mit -je nur üblich bei avoirai-je ?, être → suis-je ?, aller → vais-je ?, dire → dis-je ?, faire → fais-je ?, devoir → dois-je ?, savoir → sais-je ?, pouvoir → puis-je ? [nicht: peux-je]?

Komplexe Inversion

Da du eine Inversionsfrage nur mit einem Subjektpronomen bilden kannst,  musst du, wenn das Subjekt ein Nomen ist, auf einen Trick zurückgreifen: die sogenannte komplexe Inversion. Dabei bleibt das Nomen vor dem finiten Verb stehen, wird aber als Subjektpronomen, das mit ihm in Geschlecht und Zahl übereinstimmt, hinter dem finiten Verb wiederholt. Dieses Pronomen hängst du wie bei der einfachen Inversion mit Bindestrich an das finite Verb an. Beispiele:

 

Le Président démissionera-t-il ?  Wird der Präsident abtreten ?

La vie n‘a-t-elle pas changée ?  Hat sich das Leben nicht verändert ? 

Les Européens sont-ils heureux ?  Sind Europäer glücklich ?

Nos lois sont-elles assez justes ?  Sind unsere Gesetze gerecht genug ?

Beispiele mit Objekt- und Adverbialpronomen:

Le train s’arrête-t-il aussi à Maville ?  Hält der Zug auch in Maville ?

Les enfants se sont-ils disputés ?  Haben die Kinder sich gestritten ?

La musique leur a-t-elle plu ?  Hat die Musik ihnen gefallen ?

Beispiele mit Verneinung:

Le Président n’y a-t-il plus pensé ?  Hat der Präsident nicht mehr daran     gedacht ?

La vie n’est-elle pas curieuse ?  Ist das Leben nicht merkwürdig ?

Les bombes n‘ont-elles jamais    Sind die Bomben niemals explodiert ?

éclaté ?

Die komplexe Inversion wird auch absolute Fragekonstruktion genannt.

 

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

  Aufgabenblätter zum Thema Der Fragesatz — Die Entscheidungs- und Ergänzungsfrage mit einfacher Inversion

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1
Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Zu deinem Thema gibt es weitere Lernhilfen

Es stehen Videos, ein Webinar und die Online-Direkthilfe zur Verfügung

1 Lernvideos zum Thema Der Fragesatz — Die Entscheidungs- und Ergänzungsfrage mit einfacher Inversion

Inversion bedeutet Umstellung. Bei der Inversionsfrage wird also die normale Satzstellung umgestellt. Hier lernst du, wie du die Inversionsfrage mit und ohne Fragewort bildest..
Du möchtest mehr sehen?
Das komplette Video und noch rund 1.500 weitere zu allen Fächern und Lernthemen kannst du dir ansehen, wenn du das Online-LernCenter ganz einfach 7 Tage lang gratis testest!

3Webinar – deine Themen werden live erklärt

Suche ein passendes Webinar

Jetzt suchen

4Online-Direkt-Hilfe: Direkte Antworten auf deine Fragen per Mail oder Telefon

Hast du weitere Fragen zu diesem Thema? Wir helfen dir gern schnell und einfach weiter

Jetzt Frage stellen

Die Entscheidungs- und Ergänzungsfrage mit einfacher Inversion – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Erfolgreich in die Schule starten.