Objekte - direkte und indirekte Objekte – online lernen

Du möchtest erfolgreich Französisch lernen, aber bitte mit Spaß? Egal, welches Thema, welche Klasse oder Schulform: Wir haben die besten Erklärungen zu allen Französischthemen!

Der Satz — Objekte - direkte und indirekte Objekte

Du bist auf der Suche nach Erklärungen und grammatikalischen Regeln zu den indirekten Objekten, die im Französischen mit der Präposition „à“ angeschlossen werden? Dann bist du hier genau richtig!.

Wiki zum Thema Der Satz — Objekte - direkte und indirekte Objekte

Direkte und indirekte Objekte

 

Objekte

Objekte sind notwendige Ergänzungen, die manche Verben aufgrund ihrer Bedeutung verlangen. Das Verb «anschauen» erfordert z.B. ein Objekt, das auf die Frage «wen oder was?» antwortet, das Verb «geben» braucht sogar zwei Objekte, eines auf die Frage «wen oder was?» und eines auf die Frage «wem?». Im Deutschen unterscheiden wir Objekte nach dem Fall, in dem sie stehen (Dativobjekt, Akkusativobjekt…) – was im Französischen wenig sinnvoll ist, da Substantive und Artikel keine unterschiedlichen Fälle bilden. Vielmehr unterscheiden wir hier zwischen direkten und indirekten Objekten.

Das direkte Objekt

Ein direktes Objekt (complément d’objet direct – COD) steht unmittelbar hinter dem Verb, zu dem es gehört. In einigen Wörterbüchern und in den meisten Lehrbüchern stehen hinter einem Verb, das ein direktes Objekt braucht, in der Regel die Abkürzungen qc (qqch) = quelque chose («etwas») und/oder qn (qqn) = quelqu’un («jemanden») Beispiele:

Je regarde tes photos.  regarder qc/qn  Ich schaue deine Fotos an.

Tu apportes un CD.  apporter qc  Du bringst eine CD mit.

Elle dessine une maison.  dessiner qc/qn  Sie zeichnet ein Haus.

Im Deutschen entsprechen direkte Objekte meist Akkusativobjekten.

Das indirekte Objekt

Indirekte Objekte (complément d’objet indirect – COI) folgen nicht direkt auf das Verb, sondern sie werden mithilfe einer Präposition (à oder de) angeschlossen, daher die Bezeichnung indirekt. Wenn ein Verb als Ergänzung ein indirektes Objekt verlangt, findest du entsprechend die Angaben à qn/à qc bzw. de qn/de qc. Beispiele:

Il téléphone à Léa.  téléphoner à qn  Er ruft Lea an. Er telefoniert mit   Lea.

Elle parle à une copine.  parler à qn  Sie spricht mit einer Freundin.

Tu penses à l’école.  penser à qc/à qn  Du denkst an die Schule.

J’ai peur des araignées.  avoir peur de qc  Ich habe Angst vor Spinnen.

  /de qn 

On parle de toi.  parler de qc/de qn  Wir sprechen über dich/von dir.

Il rêve de fantômes.  rêver de qc/de qn  Er träumt von Gespenstern.

Achtung: An den Beispielen siehst du, dass manche französische Verben Objekte anders als deutsche Verben anfügen. Darum solltest du darauf achten, die Anschlüsse (qn/qc, à qn/à qc, de qn/de qc) immer gut mitzulernen!

Verben mit direktem und indirektem Objekt

Es gibt Verben, die zwei Objekte brauchen. Dies sind besonders Verben des Sagens und Verben des Gebens, denn neben der Information, was gesagt oder gegeben wird, wollen wir außerdem wissen, wem etwas gesagt oder gegeben wird.

In solchen Fällen steht im Französischen das Sachobjekt (= was?) als direktes Objekt, das Personenobjekt (= wem?) als indirektes Objekt mit à. Im Satz steht das direkte Objekt in der Regel vor dem indirekten Objekt. Beispiele:

Il donne le livre à sa sœur.  Er gibt das Buch seiner Schwester.

J’offre des fleurs à ma maman.  Ich schenke meiner Mama Blumen.

La mère achète une glace à son fils.  Die Mutter kauft ihrem Sohn ein Eis.

Elle dit quelque chose au prof.  Sie sagt dem Lehrer etwas.

Tu écris une lettre à tes parents.  Du schreibst deinen Eltern einen Brief.

Je demande le chemin à une dame.  Ich frage eine Dame nach dem Weg.

On demande l’argent à papa.  Wir bitten Papa um das Geld.

Hier ist eine Liste häufiger Verben mit zwei Objekten

donner qc à qn  jdm. etw. geben

offrir qc à qn  jdm. etw. schenken, jdm. etw. anbieten

acheter qc à qn  jdm. etw. kaufen

rendre qc à qn  jdm. etw. zurückgeben

prêter qc à qn  jdm. etw. leihen

voler qc à qn  jdm. etw. stehlen

apporter qc à qn  jdm. etw. mitbringen

raconter qc à qn  jdm. etw. erzählen

envoyer qc à qn  jdm. etw. schicken

dire qc à qn  jdm. etw. sagen

demander qc à qn  jdn. nach etw. fragen,

  jdn. um etw. bitten

écrire qc à qn  jdm. etw. schreiben

Wichtig: Bei den meisten Verben des Mitteilens und Sagens ist die Person, der etw. gesagt wird, im Französischen ein indirektes Objekt mit à:

parler à qn  mit jdm. sprechen/reden

demander à qn  jdn. fragen, jdn. bitten

répondre à qn  jdm. antworten

téléphoner à qn  jdn. anrufen, mit jdm. telefonieren

Aber einige Verben des Sagens haben ein direktes Objekt der Person, besonders wenn sie kein Sachobjekt benötigen:

appeler qn  jdn. anrufen

interroger qn  jdn. befragen

informer qn    jdn. informieren

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Der Satz — Objekte - direkte und indirekte Objekte

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Objekte - direkte und indirekte Objekte – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Erfolgreich in die Schule starten.