Der Satz – online lernen

So klappt’s mit der guten Deutschnote: Egal, ob Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik, Textanalysen oder Gedichtinterpretationen – hier findest du ganz bestimmt die richtige Lernunterstützung!

Themenbereiche Deutsch — Der Satz

Hier erfährst du wichtige Fakten zum Thema – Der Satz.

Wiki zum Thema Themenbereiche Deutsch — Der Satz

Satzglieder erkennen

Ein Satz besteht aus mehreren Satzgliedern. Satzglieder können innerhalb eines Satzes umgestellt werden. Ein Satzglied kann aus einem einzelnen Wort bestehen, aber auch aus mehreren.

Es gibt die folgenden Satzglieder:

•        Subjekt

•        Prädikat

•        Objekt

•        Artergänzung

•        Begründung

•        Ortsangabe

•        Zeitangabe

Damit man die Satzglieder in einem Satz richtig erkennen und zuordnen kann, bedarf es der richtigen Fragestellung.

Subjekt:

Das Subjekt steht im Nominativ. Man fragt nach dem Subjekt mit „Wer?“ oder „Was?“.

Beispiel: Sabine geht einkaufen.
Wer geht einkaufen? Antwort: Sabine.

Prädikat:

Dieses ist das Tuwort des Satzes. Es kann auch aus mehreren Teilen bestehen. Setzt man das Prädikat an die erste Stelle des Satzes, so bildet sich daraus eine Frage.

Beispiel: Draußen regnet es.
Regnet es draußen?



 

Objekt:

Das Objekt lässt sich in drei Varianten unterteilen. Es kann den Fall Dativ, Akkusativ oder Genetiv tragen. Nach dem Dativobjekt fragt man mit „Wem?“, nach dem Akkusativobjekt mit „Wen oder was?“ und nach dem Genitivobjekt mit „Wessen?“.

Beispiel (Dativ): Sina geht mit Bello spazieren.
Mit wem geht Sina spazieren? Antwort: mit Bello.
Beispiel (Akkusativ): Tim sucht sein Schulbuch.
Wen oder was sucht Tim? Antwort: sein Schulbuch.
Beispiel (Genitiv): Tim nimmt Svens Stift zum Schreiben.
Wessen Stift nimmt Tim? Antwort: Svens Stift.




Artergänzung:

Eine Artergänzung beschreibt, wie oder woraus etwas Bestimmtes ist. Man verwendet die folgenden Fragewörter: Wie? Wie viel? Woraus?

Beispiel: Ein Mensch sollte mindestens 2–3 Liter pro Tag trinken.
Wie viel sollte ein Mensch pro Tag trinken? 2–3 Liter.
Beispiel: Tim erledigt seine Hausaufgaben schnell.
Wie erledigt Tim seine Hausaufgaben? Schnell.


Begründung:

Diese beschreibt den Grund eines bestimmten Verhaltens. Nach einer Begründung in einem Satz fragt man mit den folgenden Wörtern: Wozu? Warum? Weshalb?

Beispiel: Sabine geht schnell nach Hause, weil es langsam anfängt zu regnen.
Warum geht Sabine schnell nach Hause? Weil es langsam anfängt zu regnen.

Ortsangabe:

Diese trifft eine Aussage über den Ort in einem Satz. Man fragt mit „Wo?“, „Wohin?“ oder „Woher?“ nach diesem Satzglied.

Beispiel: Sabine wohnt in Hamburg.
Wo wohnt Sabine? In Hamburg.

Zeitangabe:

Diese trifft eine Aussage über die Zeit bzw. einen Zeitraum in einem Satz. Man nutzt die folgenden Fragewörter: „Seit/Bis wann?“, „Wann?“ oder „Wie lange?“

Beispiel: Tim geht schon seit 2 Jahren zur Schule.
Seit wann geht Tim zur Schule? Seit 2 Jahren.
Beispiel: Morgen gehen wir in den Freizeitpark.
Wann gehen wir in den Freizeitpark? Morgen.


Beispielaufgabe:

•        Bestimme in den folgenden Sätzen die Satzglieder:

§  Sina liest ein Buch.

§  Seine Eltern verbringen ihren Urlaub in Italien.

§  Der Zug fährt um 8:30 Uhr ab.

§  Moritz gibt seinem Bruder das Schulbuch.

§  Marina leiht sich Sarahs Fahrrad.

Lösung:  Sina(S) liest (P) ein Buch (O Akk.).
Seine Eltern (S) verbringen (P) ihren Urlaub (O Akk.) in Italien (Orts.).
Der Zug (S) fährt (P) um 8:30 Uhr (Zeit.) ab (P).
Moritz (S) gibt (P) seinem Bruder (O Dat.) das Schulbuch (O Akk.).
Marina (S) leiht (P) sich Sarahs Fahrrad (O Gen.).
S = Subjekt; P = Prädikat; O Akk. = Akkusativobjekt; O Dat. = Dativobjekt; O Gen. = Genitivobjekt; Orts. = Ortsangabe, Zeit. = Zeitangabe




Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Themenbereiche Deutsch — Der Satz

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  3. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  4. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

  5. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Der Satz – Wir machen euch fit für eure Prüfungen. Behandelt werden Themen für alle Schüler. Erfolgreich in die Schule starten.