Kreatives Schreiben – online lernen

So klappt’s mit der guten Deutschnote: Egal, ob Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik, Textanalysen oder Gedichtinterpretationen – hier findest du ganz bestimmt die richtige Lernunterstützung!

Schreiben — Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben ist der Oberbegriff für unterschiedliche Schreibansätze, die alle davon ausgehen, dass das richtige Schreiben ein erlernbarer Prozess ist. Was das nun in der Praxis bedeutet, erfährst du hier..

Wiki zum Thema Schreiben — Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben

a)      Schreiben mit Textvorlage

b)      Schreiben ohne Textvorlage

 

a)      Kreatives Schreiben mit Textvorlage

Jeder Autor ist ein kreativer Kopf. Vor seiner Arbeit ist das Blatt Papier noch leer, danach ist es allerdings beschrieben. Viele Menschen behaupten von sich selbst, sie seien nicht kreativ. Doch diese Annahme ist nicht richtig, sowohl Kreativität als auch kreatives Schreiben können erlernt werden. Man kann sich von den verschiedensten Dingen, wie zum Beispiel von einem Bild oder einer Situation, inspirieren lassen und kreativ werden, indem man alles aufschreibt, was einem dazu einfällt.

Um das Schreiben kreativer Texte zu üben, können literarische Textvorlagen umgearbeitet bzw. umgeschrieben werden. Aus einem Gedicht kann eine Geschichte geschrieben werden, ein Gedicht kann in die Form eines Theaterstücks gebracht werden, zu einer Geschichte kann ein anderes (alternatives) Ende ausgedacht und aufgeschrieben werden, ein Gedicht kann ergänzt werden und zusätzlich zu einem Gedicht kann ein Parallelgedicht (Wörter im Gedicht werden ausgetauscht, wobei Silbenanzahl und Reim vorhanden bleiben) verfasst werden.

b)     Kreatives Schreiben ohne Textvorlage

Auch ohne bestehende Textvorlage gibt es verschiedenen Möglichkeiten, die eigene Kreativität zu steigern. So kann man zum Beispiel die Perspektive einer anderen Person einnehmen und aus ihrer Sicht einen Tagebucheintrag schreiben, sich zu einem Werbeplakat eine Geschichte ausdenken oder sich gedanklich in die Zukunft versetzen und aufschreiben, was man vor seinem inneren Auge sieht. Daneben kann man Gegenstände Geschichten erzählen lassen oder auch aus der Sicht eines Tiers etwas aufschreiben.

Neben den hier aufgeführten Übungen und Aufgaben, gibt es noch unendlich viele Möglichkeiten, abwechslungsreich zu arbeiten bzw. zu schreiben, denn der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Darüber hinaus ist das Arbeiten mit Wörterbüchern und Synonymlexika sehr sinnvoll. Viele Menschen greifen nämlich nur auf einen begrenzten Wortschatz zurück. Man kann sich jedoch angewöhnen, täglich für zehn Minuten in einem Wörterbuch zu blättern, um so seinen Wortschatz ganz automatisch stetig zu erweitern. Synonymlexika fördern auch die Vielfältigkeit eines Textes. Wer Texte schreibt, wird immer wieder an einen Punkt kommen, wo er feststellen muss, ein und dasselbe Wort schon mehrfach benutzt zu haben. Falls kein anderer Ausdruck mehr einfällt, genügt meistens ein Blick in ein Synonymlexikon, in dem man eine Fülle an sinnverwandten Begriffen findet.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Schreiben — Kreatives Schreiben

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Kreatives Schreiben – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Mit dem Online-Lernprogramm zum Erfolg.