Exzerpieren – online lernen

So klappt’s mit der guten Deutschnote: Egal, ob Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik, Textanalysen oder Gedichtinterpretationen – hier findest du ganz bestimmt die richtige Lernunterstützung!

Arbeitstechniken — Exzerpieren

Unter Exzerpieren versteht man, einen Sachtext auf seine wichtigsten Informationen zu reduzieren und dabei eine inhaltliche, logische Gliederung des Textes vorzunehmen. Wie das funktioniert und was du dabei beachten musst, erfährst du hier..

Wiki zum Thema Arbeitstechniken — Exzerpieren

Arbeitstechniken – Exzerpieren

Definition

Das Exzerpieren ist eine effektive Methode, um Textinhalte zu erarbeiten, und wird häufig durchgeführt, um darauf aufbauend eine Arbeit, wie z. B. eine Hausarbeit, anfertigen zu können.

Das Resultat des Exzerpierens nennt man Exzerpt. Es ist ein Protokoll des Gelesenen und beinhaltet sowohl wörtliche Zitate als auch sinngemäße Wiedergaben und Zusammenfassungen. Wichtig zu erwähnen ist, dass das Exzerpt eine individuelle Auswertung des Gelesenen ist, das bedeutet, dass selbst bestimmt werden muss, welche inhaltlichen Aspekte wichtig genug sind, um diese schriftlich festzuhalten.

Vorgehensweise

Als Erstes wird die Frage- oder Problemstellung erfasst, z. B. soll der Inhalt zu einem gewissen Thema für eine Hausarbeit aus einem Text herausgearbeitet werden. Daraufhin wird der Text gelesen und Abschnitte oder Passagen, die für die Beantwortung der Frage- oder Problemstellung relevant sind, werden markiert. Der gekennzeichnete Abschnitt bzw. die gekennzeichneten Passagen sollten gründlich durchgearbeitet werden. Im nächsten Schritt findet eine Verdichtung der wesentlichen Aussagen zu Stichpunkten oder/und eineKennzeichnung zu übernehmender Zitate statt. Diese werden anschließend in übersichtlicher Form notiert; dabei erleichtert ein breiter Rand spätere Ergänzungen.

Inhalt

Ein Exzerpt enthält wichtige Zitate, Gedankengänge, Aussagen und Argumente. Wenn wörtliche Zitate festgehalten werden, so müssen die genauen Quellenangaben notiert werden. Zu einer genauen Quellenangabe gehört neben Autor, Erscheinungsjahr, Titel, Erscheinungsort usw. auch die Seitenzahl. Das Notieren der Seitenzahl erspart später aufwendiges Suchen, wenn das Zitat zum Beispiel in eine Hausarbeit übernommen werden soll.

Wichtige Fragen

1)      Welchen Sinn hat ein Exzerpt?

Es ist eine Vorstufe zum Schreiben von Arbeiten. Aspekte, die bezüglich eines Themas als wichtig erachtet werden, werden in Form einer sinngemäßen Zusammenfassung und eines wörtlichen Zitats festgehalten.

2)      Wann sollten Sie wörtliche Zitate festhalten?

Wichtige Zitate sollten wörtlich mit Quellenangaben festgehalten und als solche gekennzeichnet werden, um diese später direkt in eine Arbeit integrieren zu können.

3)      Warum sollten Sie möglichst viel in eigenen Worten formulieren?

Das Formulieren und Wiedergeben mit eigenen Worten ist ein wichtiger Schritt zum Verstehen des Gelesenen und Verfassen der eigenen Arbeit.

4)      Warum muss man Exzerpte pflegen?

Der Vorteil von Exzerpten liegt darin, dass sie immer wieder ergänzt, aktualisiert und bearbeitet werden können.

 

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Arbeitstechniken — Exzerpieren

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Exzerpieren – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Mit dem Online-Lernprogramm zum Erfolg.