Satzbaufiguren – online lernen

So klappt’s mit der guten Deutschnote: Egal, ob Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik, Textanalysen oder Gedichtinterpretationen – hier findest du ganz bestimmt die richtige Lernunterstützung!

Umgang mit Texten: Textuntersuchung — Satzbaufiguren

Satzbaufiguren (auch syntaktische Figuren genannt) sind Satzbaubesonderheiten. Das bedeutet, die Wirkung dieser Figuren wird durch eine besondere Satzstellung der Wörter hervorgerufen. Konkrete Beispiele findest du hier..

Wiki zum Thema Umgang mit Texten: Textuntersuchung — Satzbaufiguren

Satzbaufiguren

 

Satzbaufiguren gehören zu den rhetorischen Stilmitteln, hinsichtlich derer man einen Text untersuchen kann. Im Folgenden findest du Beispiele solcher Stilmittel:

1.) Wortkombinationen

Ein Buch kann man Lesen/ Aufschlagen/ Drucken/ Binden.

In einem Buch kann man Blättern/ Stöbern.

2.) Wortstreichungen

Wortstreichungen nennt man auch Ellipsen.
Das heißt, dass ein Satz grammatikalisch nicht vollständig und somit verkürzt ist. Man benutzt dieses Stilmittel um Dinge verkürzt darzustellen, z.B.: bei Wortgefechten.

Beispiel:   Je eher, desto besser!
  Je eher [etwas passiert], desto besser [ist das].

3.) Worthäufung

Bei dieser Figur werden mehrere Begriffe derselben Kategorie aneinandergereiht.

Beispiel:   Liebe Freunde, Nachbarn und Verwandte!

4.) Wortstellung

Die Wortstellung in einem Satz erfolgt normalerweise festen Regeln. Allerdings kann man als Stilmittel davon abweichen.

Beispiel:   Der junge kleine ist Krank.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Umgang mit Texten: Textuntersuchung — Satzbaufiguren

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Satzbaufiguren – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Mit dem Online-Lernprogramm zum Erfolg.