Konjunktiv Klasse 7 – online lernen

So klappt’s mit der guten Deutschnote: Egal, ob Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik, Textanalysen oder Gedichtinterpretationen – hier findest du ganz bestimmt die richtige Lernunterstützung!

Konjugation — Modus: Indikativ - Konjunktiv I & II

Hier lernst du den Unterschied zwischen der sogenannten "Wirklichkeitsform", dem Indikativ und der "Möglichkeitsform", dem Konjunktiv. Wann welche Form benutzt wird und wie dabei das Verb verändert werden muss, erfährst du hier..

Wiki zum Thema Konjugation — Modus: Indikativ - Konjunktiv I & II

Indikativ – Konjunktiv I und II

Der Indikativ ist die „Wirklichkeitsform“, man benutzt ihn, wenn etwas tatsächlich so ist, wie zum Beispiel in dem Satz „Sie hat tatsächlich 20 Vokabeln gelernt“. Wenn etwas jedoch unsicher, eventuell sogar unmöglich ist, benutzt man den Konjunktiv, wie in dem Satz „Sie sagt, sie habe sogar 30 Vokabeln gelernt“. Der Konjunktiv wird in drei verschiedene Formen unterteilt:

Konjunktiv I:

Der Konjunktiv I wird verwendet, wenn die Aussage möglich, aber nicht unbedingt wahrscheinlich ist. Dies ist zum Beispiel bei Wünschen oder der indirekten Rede der Fall. Gebildet wird der Konjunktiv I im Präsens mit dem Verbstamm und der Konjunktivendung, im Perfekt mit dem Konjunktiv I von haben/sein und dem Partizip Perfekt und im Futur mit dem Konjunktiv I von werden und dem Infinitiv. Manchmal ist die Konjunktiv-I-Form eines Verbs dieselbe wie die Indikativform, dann muss man als Ersatzform den Konjunktiv II oder die Würde-Form verwenden.

Er sagte, er schreibe ein Buch.
Ich wünschte, er sei bereits gegangen.
Er versprach mir, er werde es ihr sagen.

Konjunktiv II:

Der Konjunktiv II drückt etwas aus, das unmöglich ist. Außerdem wird er als Ersatzform für den Konjunktiv I verwendet. Gebildet wird er im Präsens mit dem Präteritumstamm und der Konjunktivendung, im Perfekt mit dem Konjunktiv II von haben/sein und dem Partizip Perfekt und im Futur mit dem Konjunktiv II von werden und dem Infinitiv.

Wir stellen uns vor, die Klimaerwärmung fände nicht statt.

Er behauptete, er hätte die Schule nie geschwänzt.
Sie versprach mir, sie würde morgen wieder hier sein.

Würde-Form:

Die Würde-Form ist eine Ersatzform, wenn der Konjunktiv I oder der Konjunktiv II die gleiche Form haben wie der Indikativ. Gebildet wird die Würde-Form mit würde und dem Infinitiv.

Er behauptet, er würde genauso gut hören wie Fledermäuse.



 

Beispielaufgabe:

Schreibe folgende Sätze in den Konjunktiv I, den Konjunktiv II oder die Würde-Form!
Sophie hat ihre Hausaufgaben gemacht. (Konjunktiv I)
Elefanten werden bald aussterben. (Konjunktiv II)
Ich gehe gerne spazieren. (Würde-Form)


Lösung:  Sophie habe ihre Hausaufgaben gemacht.
Elefanten würden bald aussterben.
Ich würde gerne spazieren gehen.

Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Konjugation — Modus: Indikativ - Konjunktiv I & II

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Konjunktiv – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Probieren Sie unser Online-LernCenter ganz einfach aus.