Freie Erörterung – online lernen

So klappt’s mit der guten Deutschnote: Egal, ob Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik, Textanalysen oder Gedichtinterpretationen – hier findest du ganz bestimmt die richtige Lernunterstützung!

Erörtern — Freie Erörterung

Es gibt spezifische Arten von Erörterungen, je nachdem um welche Textsorte es sich handelt. Wie du hier richtig vorgehst, wird dir im Lernvideo und im Wiki erklärt. Nutze dein Wissen, um dann mit den Arbeitsblättern unten zu üben..

Wiki zum Thema Erörtern — Freie Erörterung

Erörterung

Eine Erörterung ist eine argumentative Auseinandersetzung zu einer bestimmten Fragestellung.

Es wird zwischen einer eingliedrigen und einer zweigliedrigen Erörterung entschieden.

Eine eingliedrige Erörterung bezieht sich nicht darauf, eine bestimmte These von beiden Seiten zu beleuchten, sondern sie sucht eine Begründung für eine bestimmte These.

·         Beispiel: Warum spielen Kinder immer weniger draußen?

Hier wäre es nicht möglich, mit „Ja“ oder „Nein“ zu antworten. Man möchte einen Gedankenprozess anregen und mögliche Begründungen für eine bestimmte Fragestellung finden.

Mögliche Ansätze wären zum Beispiel folgende:

·         Kinder verbringen heutzutage ihre Freizeit lieber vor dem Fernseher, mit Computerspielen oder im Internet

·         Kinder haben ein überdurchschnittliches Angebot an Spielzeug, sodass sie nicht mehr ihre eigene Kreativität nutzen, um sich selbst Spielzeug zu basteln (z. B.: Pfeil und Bogen)

·         usw.

Eine zweigliedrige Erörterung ist dagegen eine umfangreiche Auflistung der Pro- und Kontra-Argumente mit anschließender Zusammenfassung in einem überzeugenden Fazit.

Diese Art der Erörterung beschäftigt sich mit einer Entscheidungsfrage. Vor dem Verfassen einer Erörterung muss entschieden werden, ob man der These zustimmt oder nicht.

Der Aufbau einer Erörterung sollte wie folgt aussehen:

Abbildung 1 - Argumentieren Eroertern Freie Eroerterung
Abbildung 1 - Argumentieren Eroertern Freie Eroerterung
Abbildung 2 - Argumentieren Eroertern Freie Eroerterung
Abbildung 2 - Argumentieren Eroertern Freie Eroerterung
Abbildung 3 - Argumentieren Eroertern Freie Eroerterung
Abbildung 3 - Argumentieren Eroertern Freie Eroerterung
 


 

Einleitung: In diesem Teil wird die Fragestellung erläutert und der Leser kann auf die kommende Argumentation vorbereitet werden.

Hauptteil: Der Hauptteil ist in der Abbildung als Sanduhr dargestellt, da die Argumentation in entgegengesetzter Richtung verläuft. Nach Abschluss der Einleitung beginnt man mit dem stärksten Argument der gegnerischen Seite. Es folgen weitere Argumente und man schließt mit dem schwächsten Argument ab. Nun folgt der Wendepunkt, hier beginnt man nun mit dem schwächsten Argument und schließt mit dem stärksten Argument ab. Von diesem aus bildet man eine Überleitung zum Schlussteil.

Schlussteil: In diesem schließt man entweder mit einem Kompromiss oder eine gut begründeten Entscheidung ab.

Was man bei einer Erörterung beachten sollte:

·         Auf einen stimmigen und schlüssigen Aufbau achten

·         Weniger ist mehr: Wenige überzeugende Argumente sind besser als viele oberflächliche

·         Argumente anschaulich, überzeugend und schlüssig ausarbeiten

_________________________________________________________________

 

Beispielaufgabe:

Aufgabe: Nenne den Unterschied zwischen einer eingliedrigen und einer zweigliedrigen Erörterung.

Lösung: 

Bei der zweigliedrigen Erörterung wird eine Entscheidungsfrage erörtert, die sich mit dem Dafür und Dagegen einer bestimmten These beschäftigt. Eine eingliedrige Erörterung sucht dagegen nach einer Begründung für z. B. ein bestimmtes Verhalten.

 


Jetzt gratis registrieren und 7 Tage unbegrenzten Zugang genießen

Aufgabenblätter zum Thema Erörtern — Freie Erörterung

Die Übungsaufgaben sind nur für registrierte Nutzer uneingeschränkt nutzbar.
Jetzt gratis registrieren
  1. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 1

  2. Aufgabenblatt Schwierigkeitsgrad 2

Freie Erörterung – Wir machen euch fit für die nächsten Prüfungen. Behandelt werden Themen, die für jeden Schüler interessant sind. Mit dem Online-Lernprogramm zum Erfolg.