Schülerhilfe Logo
Online-LernCenter

Wiki zum Thema: Fossile Energieerzeugung

Fossile Energieversorgung

 

Fossile Energieversorgung

Strom, Wärme und Benzin sind alles Dinge, die wir aus unserem Alltag kennen. Dinge, welche wir alle mit dem Thema Energie verbinden. Die Energieversorgung kann auf unterschiedliche Art und Weise passieren, heute wollen wir uns die Energieversorgung aus fossilen Materialien anschauen.

 

Fossile Brennstoffe sind energiereiche Stoffe, welche vorwiegend aus pflanzlichen Substanzen stammen. Sie sind nicht regenerierbar und haben damit einen endlichen Vorrat, welcher irgendwann erschöpft ist.

Fossile Brennstoffe sind zum Beispiel Erdöl, Steinkohle, Braunkohle, Erdgas, Torf und Uran.

 

Diese energiereichen fossilen Brennstoffe müssen, damit sie ihre Energie freigeben können, umgewandelt werden. Dies passiert vorrangig in sogenannten Kraftwerken. Dabei gibt es verschiedene Arten von Kraftwerken.

 

Ganz klassisch ist das Kohlekraftwerk, welches uns seit über 150 Jahren bereits mit Strom versorgt. Beim Kohlekraftwerk wird Stein- oder Braunkohle verbrannt. Durch das Verbrennen der Kohle kann mit der freiwerdenden Energie Wasser erhitzt werden. Dieses Wasser wandelt sich in einen starken Wasserdampf, welcher wiederum eine Turbine bewegt, die, ähnlich wie ein Fahrraddynamo, Strom erzeugt. Dieser Strom kann dann über Kabel und Trassen in die Haushalte transportiert werden.

 

Ganz ähnlich ist auch die Wirkungsweise von Gas- und Dampfkraftwerken. Hier wird jedoch anstatt der Kohle Erdöl bzw. Erdgas verbrannt. Auch hier wird Wasser erhitzt, welches anschließend eine Turbine antreibt, die den Strom erzeugt.

 

Auch das Atomkraftwerk, welches mit Uran betrieben wird, nutzt das gleiche Prinzip wie die vorherigen Kraftwerkstypen. Der Unterschied liegt lediglich in der Tatsache, dass die Energie zur Erwärmung der Wasser hier über eine kontrollierte Kernspaltung abläuft. Dabei werden die Urankerne mithilfe von beschleunigten Neutronen in kleinere Atomkerne gespalten, wobei wiederrum neu entstehende Neutronen eine Kettenreaktion auslösen. Bei dieser Kernspaltung wird sehr viel Energie frei, sodass diese Reaktion sehr gut reguliert werden muss. Auch hier kann durch die freiwerdende Energie Wasser erhitzt werden, um mit dem Wasserdampf Turbinen anzutreiben. Atomkraftwerke stehen jedoch aufgrund ihres Gefahrenpotentials in der Kritik, da hierbei radioaktiver Abfall entsteht und ein Fehler im Kontrollsystem schwerwiegende Folgen haben kann, wie es beispielsweise im Kernkraftwerk Tschernobyl der Fall war.

 

Abschließend ist festzuhalten, dass fossile Brennstoffe immer noch den größten Teil der Energieversorgung in Deutschland ausmachen. Regenerative Energien sind jedoch auf dem Vormarsch. Durch das Verbrennen von fossilen Brennstoffen entstehen Schadstoffe wie Kohlenstoffmonoxid, Kohlenstoffdioxid und andere Stoffe, welche unsere Umwelt belasten und schädigen.

 

Arbeitsblätter
Du kannst diesen Inhalt sehen, wenn du eingeloggt bist. Hier geht es zum Login. Wenn du noch keinen Zugang hast, kannst du dich jetzt hier registrieren.
Interaktive Aufgaben
Mache jetzt einen Wissens-Check und teste deinen Lernstand direkt online.
Du kannst diesen Inhalt sehen, wenn du eingeloggt bist. Hier geht es zum Login. Wenn du noch keinen Zugang hast, kannst du dich jetzt hier registrieren.