Loading web-font TeX/Main/Regular

Streckung von Potenzfunktionen – online lernen

Wie bei allen Funktionen, die du bisher kennengelernt hast, hast du auch bei den Potenzfunktionen die Möglichkeit, diese zu verändern. Wie das vor sich geht und was du dabei wissen solltest, erfährst du hier.

Wiki zum Thema: Streckung & Verschiebung

Ganzrationale Funktionen

Strecken verschieben


Eine ganzrationale Funktion wird durch folgende Konstanten variiert:

g(x) = a· f(x):

Streckung in y-Richtung mit Faktor a.

g(x) = f(b· x):

Streckung in x-Richtung mit Faktor 1b.

g(x) = f(xc):

Verschiebung in x-Richtung um c.

g(x) = f(x) + d:

Verschiebung in y-Richtung um d.


Beispiel: In Abb. (A) sieht man den Graphen der Funktion f(x)=x33x2.

Beschreibe, wie die Graphen (B),(C),(D) aus (A) entstehen und gib den Funktionsterm an.

Lösung: 


Arbeitsblätter
Ganzrationale und Potenzfunktionen
Streckung und Verschiebung
Schwierigkeitsgrad 1
Serie 1


Aufgabe 1

Ändere die Funktionsgleichungen durch Streckung gemäß des angegebenen Streckungsfaktors k

.

a)f(x)=4x22x+4;
k=0,5
b)f(x)=3x32x2+2;
k=2
c)f(x)=0,25x40,5x21;
k=4
d)f(x)=9x3+3x2+6x3;
k=13


Aufgabe 2

Bestimme anhand der Graphen, wie groß der jeweilige Streckungsfaktor k

ist.
Gehe dabei jeweils von der weniger gestreckten Funktion als Ausgangpunkt aus.

a)

b)

c)

Aufgabe 3

Bestimme anhand der Graphen, wie groß der jeweilige Verschiebungsfaktor c

ist.
Gehe dabei jeweils von der „linken“ Funktion als Ausgangpunkt aus.

a)

b)

c)

Aufgabe 4

Gegeben sei die Funktion f(x)=x3+3x+2

.
Ändere die Gleichung so um, dass ihr Graph um eine Stelle nach rechts und zwei nach oben verschoben wird.

Interaktive Aufgaben
Mache jetzt einen Wissens-Check und teste deinen Lernstand direkt online.
Du kannst diesen Inhalt sehen, wenn du eingeloggt bist. Hier geht es zum Login. Wenn du noch keinen Zugang hast, kannst du dich jetzt hier registrieren.
Videos
Aussehen mit Carlsson
Webinar: Potenzfunktionen ganzrationale Funktionen
Webinar: Potenzfunktionen ganzrationale Funktionen